Bist du bereit für Ur-krostitzer?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Ur-krostitzer?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Sport-Events - Ur-Krostitzer | Wahre Helden stehen mitten im Leben

Sport-Events

Euer Team bei der legendären MatschfuSSball-Meisterschaft 2019

Veröffentlicht am: 15.07.2019

Bereit für Eure Schlammschlacht? Am 03. August 2019 findet in Wöllnau die mittlerweile 11. Deutsche Matschfußball-Meisterschaft statt. Unter dem Motto „Wir machen uns dreckig“ erwartet alle Teams gute Laune, Musik und natürlich viel Schlamm. Und ihr könnt mittendrin dabei sein! Denn Ur-Krostitzer sucht noch wagemutige Matschfußballer, die sich dieser Herausforderung stellen und die Meisterschale abräumen wollen. Bewerbt euch einfach mit eurem Team und wir stellen euch Trikot, Startplatz und feinherbe Unterstützung! 




Alle Infos zur Deutschen Matschfußball Meisterschaft zusammengefasst:

Gespielt wird auf dem 5+1 Kleinfeld mit Turniermodus, Vorrunde und Finalrunde
Ort: 04838 Wöllnau, Dorfstraße 42
Datum: 03.08.2019
Zeit: Treff: 8:45 | Start: 9 Uhr
Finalphase: ca. 14 – 17 Uhr
Aftershow-Party mit DJ’s bis etwa 2 Uhr

Die Anreise ist auch schon am Freitag mit Camping möglich. 

Weitere Infos auf Facebook:
https://www.facebook.com/DeutscheMatschfussballMeisterschaft


Hier könnt ihr euch bewerben:

So Trainieren Profis: Ralf Rangnick beim VFB SCHARNHORST GROSSGÖRSCHEN 1932 E.V.

Veröffentlicht am: 29.04.2019

Dass 500 Zuschauer, TV-Kameras, Fotografen und Journalisten sich versammeln, um dem Training einer Kreisklasse-Mannschaft beizuwohnen, passiert wohl nicht alle Tage. Der 10. April war für den VfB Scharnhorst Großgörschen aber auch kein normaler Trainingstag – denn kein geringerer als RB Leipzig-Coach Ralf Rangnick hatte sich angekündigt und übernahm zusammen mit seinen Trainerkollegen die sportliche Leitung an diesem Abend. Der Verein war Gewinner der Aktion „Trainieren wie die Profis“, die von Ur-Krostitzer ins Leben gerufen und gemeinsam mit RB Leipzig erstmals umgesetzt wurde.

GROSSGÖRSCHEN legt sich ins Zeug

In der schönsten Abendsonne schwitzten die Kreisklasse-Kicker unter dem professionellen Blick des Leipziger Trainerteams, das sichtlich Spaß hatte und sich vom Sportsgeist der Mannschaft beeindruckt zeigte. „Ich war begeistert, wie viel sie sofort umgesetzt haben“, lobte Ralf Rangnick im Anschluss und versprach mit Blick auf den 1. Tabellenplatz der Jungs: „Ich werde es auf jeden Fall verfolgen und künftig genau hinschauen.“ Im anschließenden Kabinentalk hatte die Mannschaft noch einmal die Möglichkeit sich wertvolle Tipps abzuholen und Einblicke in den Trainingsalltag von RB Leipzig zu erhalten, die man normalerweise nicht bekommt. Nur Informationen zu möglichen Spielertransfers ließ sich der Trainer nicht entlocken. Dennoch: Das war eine tolle, gelungene Aktion und wir drücken dem VfB Scharnhorst Großgörschen die Daumen für den greifbaren Aufstieg und bedanken uns bei Ralf Rangnick, seinen Trainerkollegen, den Ansprechpartnern von RB Leipzig sowie allen Helfern vor Ort!

Eiskalt in die Sommerpause mit Patenspieler Antti Paavilainen

Veröffentlicht am: 18.04.2019

Auch wenn der Abschluss der Saison 2018/19 etwas früher kam, als erwartet – die Leipziger Icefighters um Trainer Sven Gerike sind guter Dinge für die kommende Spielzeit. Auch dank der bereits beiden festen Neuzugänge Moritz Israel und Gianluca Balla (beide im Sturm). „Gianluca steht schon lange auf unserer Liste. Und Moritz war schon vor 3 Jahren bei unserem Tryout-Camp ein Kandidat für uns. Deshalb freue ich mich einfach, dass es endlich geklappt hat“, so der Coach.

Nach der Saison-Abschlussfeier heißt es jetzt aber erst einmal Sommerpause – und das bedeutet für viele Spieler von auswärts auch einen ausgedehnten Urlaub zu Hause. Deshalb haben wir uns noch einmal den Finnen Antti Paavilainen geschnappt und uns für ein ganz persönliches Abschlusstraining angemeldet. Der Ur-Krostitzer Patenspieler hat sich Zeit genommen – und uns zusätzlich noch ein paar Geheimnisse aus der Welt des Eishockeys verraten.

In Finnland ist immer Saison

Der erste Weg nach der gespielten Saison führt Antti tatsächlich auch erst einmal in den Urlaub. „Mit der Freundin, ins Warme.“ Der Abschied aus Leipzig ist dabei aber zunächst gar nicht so leicht. „Nach dem letzten Saisonspiel und dem regelmäßigen Training fällt man erst einmal in ein kleines Loch“, berichtet der Spieler. „Plötzlich gestaltet sich der Tagesablauf ganz anders, fehlt fast die lieb gewonnene Routine.“ Was allerdings nicht bedeutet, dass im Sommer nicht trainiert wird. „In Finnland spiele ich über den Sommer natürlich auch regelmäßig, um fit zu bleiben.“  Dann mit befreundeten Teams aus unterschiedlichen Ligen. „Und natürlich, weil Eishockey mein Ding ist.“



Vom Rasen auf das Eis

Zum professionellen Eishockey kam der Finne übrigens erst spät – und durch den Fußball. „Vor dem Eis war der Rasen mein Metier“, berichtet Antti. Dann habe ich aber doch noch die Begeisterung für den schnellen Kontaktsport entdeckt.“ Denn die Geschwindigkeit und die Action auf dem Eis gefallen dem Stürmer tatsächlich am besten. „Fußball ist seitdem für mich nicht mehr wirklich spannend“, verrät der Finne schmunzelnd. „Für mich bietet das Eis einfach die schnelleren Spielzüge, dazu meistens auch mehr Tore.“



Wahre Helden laufen Schlittschuh

Auf dem Spielfeld der Leipziger Eisarena geht es dann nochmal ans Eingemachte: Antti führt mich aufs Eis – und zeigt zum Einstieg ein paar schnelle Züge und Torschüsse. Der Puck ist dabei übrigens mit etwa 100 Kilometern in der Stunde unterwegs – also rund 28 Meter in der Sekunde. „Natürlich abhängig von Abschusswinkel und der Schlagkraft.“ Dass dabei auch das zentimetergenaue Zielen entscheidend ist, ist klar – und wird von Antti mit einem heldenhaften Schuss in einen leeren Ur-Krostitzer Kasten verdeutlicht. Päämäärä*! Dann bin ich an der Reihe: Mit ein paar vorsichtigen Schritten nähere ich mich dem Tor und nach ein paar Anläufen gelingt tatsächlich auch ein Treffer. An der Geschwindigkeit muss allerdings noch gearbeitet werden. Bis dahin überlasse ich das Eis lieber wieder Antti.



Vollkontakt und faires Spiel

Eine weitere Besonderheit seines Lieblingssports ist bekanntermaßen das regelmäßige An- und Zusammenstoßen der Spieler; oder auch Spiel-Auseinandersetzungen, die ab und an auch mal handgreiflich auf dem Feld ausgetragen werden. „Sicher gibt es da beim Eishockey häufiger Reibereien als bei anderen Disziplinen, das ist natürlich auch der Geschwindigkeit und dem Untergrund geschuldet. Eishockeyspieler kennen keine Schwalben“, lacht der Finne und fügt hinzu „aber Sportlichkeit und Fairness haben natürlich auch beim Eishockey höchste Priorität.“ Das beruhigt. Und liefert gleich einen Grund, zum Abschluss noch einmal mit einem Feinherben auf die Icefighters und die kommende Saison 2019/20 anzustoßen. Kippis* und viel Erfolg!

 

*Finnisch für Anfänger

Päämäärä! – Tor!

Kippis – Prost

Wahre Helden stehen zur ihrer Mannschaft: Der Gewinner des Co-Kommentatoren Platzes

Veröffentlicht am: 27.02.2019
Am Montag, dem 25.02.2019, war der Gewinner unseres Co-Kommentatoren Platzes zu Gast in der Kommentatoren-Box des Bullenfunk.FM!

Marco (links im Bild) begleitete gemeinsam mit den beiden Profis Sven Körbs und Patrick Hendrischke das Heimspiel RB Leipzig gegen TSG 1899 Hoffenheim und überzeugte dabei mit geballter Fußball-Expertise, breit aufgestelltem Know-how und seiner Wortgewandtheit. Es überrascht demzufolge nicht, dass Einschätzungen zum aktuellen Spielgeschehen sowie treffende Zusammenfassungen der Szenen ihm dabei genauso locker über die Lippen gingen, wie lockere Sprüche und natürlich: der Torjubel! (Den wir gern noch öfter gehört hätten…) Völlig gelassen und souverän, so als mache er das schon seit Jahren, antwortete er auch auf die Fragen der beiden Routiniers, die von seinem fachlichen Wissen sichtlich angetan waren.

Wer nachhören möchte, wie sich Marco geschlagen hat und wie viel Spaß die drei im Verlauf des Spiels hatten, der findet den Mittschnitt der kompletten Kommentatoren-Leistung auf der Website des Bullenfunk. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den aufregenden Fußballabend und die tolle Aktion!  

Ur-Krostitzer unterstützt die Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathletik in Leipzig

Veröffentlicht am: 15.02.2019

Vom 16. bis 17. Februar 2019 finden zum wiederholten Mal die Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathletik in der ARENA Leipzig statt und Ur-Krostitzer ist als regionaler Partner mit dabei!

Wenn Deutschlands Top-Athleten und Athletinnen sich im Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen oder Hürdenlauf messen und die Lauf-Stars über die verschiedenen Distanzen um Titel und Medaillen kämpfen, verspricht das sportliche Highlights und Emotionen. Einen ganz besonderen Anreiz stellen an diesem Wochenende die Startplätze für die Hallen-EM in Glasgow dar, um die in Leipzig mit vollem Einsatz gefightet wird.

Wer für das beliebte und deshalb restlos ausverkaufte Event kein Ticket ergattern konnte, hat die Möglichkeit, alle Wettkämpfe über einen Livestream auf leichtathletik.de zu verfolgen und auf diese Weise trotzdem ganz nah dabei zu sein.

Die Krostitzer Brauerei freut sich, als Unterstützer für dieses sportliche Event der Extraklasse tätig werden zu können und wünscht allen Beteiligten und Zuschauern spannende Wettkämpfe.

DEINE MANNSCHAFT, DEINE STIMME – WERDE CO-KOMMENTATOR BEIM SPIEL RB LEIPZIG VS TSG 1899 HOFFENHEIM!

Veröffentlicht am: 08.02.2019

Du weißt, wie der Ball rollt, kennst Spieler und Spielzüge und bist auf dem Grün fast schon zu Hause? Dann bewirb dich jetzt für den Platz als Co-Kommentator beim Bullenfunk.FM zum Spiel RB Leipzig gegen den TSG 1899 Hoffenheim am 25.02.2019.

Ur-Krostitzer Oldiemasters – das legendäre Walter-Fritzsch-Turnier am 28.12. in Dresden

Veröffentlicht am: 17.12.2018

Ein Fußballfest der besonderen Art: Letztmalig im Jahr 2006 ausgetragen, treffen zum Turnier der Extraklasse wieder eine Reihe vertrauter Traditions- und Kultmannschaften aufeinander. Packende Hallenfußballturnier-Duelle inklusive. Die teilnehmenden Mannschaften wie der SG Dynamo Dresden, der 1. FC Magdeburg, der 1. FC Union Berlin, der 1. FC Nürnberg sowie eine sächsische und tschechische Auswahlmannschaft stehen dabei wieder für den echten Mix aus Sport und Fußball-Emotion.

Stars der Epochen, vereinigt euch

Alle Fans können sich an diesem Tag auf ein Event mit den Stars etlicher Spielerepochen freuen. Mit dabei: Ex-Nationalspieler Bernd Schneider, Ingo Hertzsch und Dariusz Wosz, Champions-League-Sieger Michael Wiesinger, Vize-Europameister Pavel Kuka, Dynamo-Legende Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner sowie Ulf Kirsten, den erfolgreichsten Torjäger der Fußball-Bundesliga in den 90er-Jahren.

Tickets für das Ur-Krostitzer Oldiemasters „Walter-Fritzsch-Turnier“ gibt es vor Ort oder online in der BallsportARENA Dresden

WAHRE HELDEN FAHREN DRAUF AB

Veröffentlicht am: 07.12.2018

Wahre Helden stehen zu ihrer Mannschaft! Und weil das so ist, unterstützen wir seit Jahren den regionalen Breiten- und Leistungssport aus ganz verschiedenen Sportarten. Mit der Ur-Krostitzer Fanbahn möchten wir nun genau diesen Vereinen eine gut sichtbare Plattform geben und haben die brandneue Straßenbahn deshalb mit allen Logos der Ur-Krostitzer Sportpartnerschaften versehen.

Fanbahn rollt seit Dezember – Jungfernfahrt mit Leipziger Sport-Größen

Die Einweihung der neuen Ur-Krostitzer Fan-Bahn in Leipzig wurde natürlich gebührend gefeiert. Was lag da näher, als das gemeinsam mit Sportlern der Teams bei einer Runde über den Leipziger Ring zu machen? Die Taufe mit Ur-Krostitzer Pilsner war natürlich obligatorisch, genauso wie das ein oder andere gut gekühlte Ur-Krostitzer für alle Fans und Mitfahrer. Und der Option, ein paar Autogramme abzustauben: Mit dabei waren unter anderem Stefan Ilsanker von RB Leipzig und Philipp Weber vom SC DHfK sowie viele weitere Helden. Ein gelungener Auftakt. Ur-Krostitzer wünscht allzeit gute und immer eine ganz besondere Fan-Fahrt!

 

Auf in die Hallenfußball-Saison: Jetzt Tickets zum Budenzauber sichern!

Veröffentlicht am: 27.11.2018

Winterzeit ist Hallenturnierzeit: Wenn der Ball vom Grün auf’s Parkett wechselt, geht es immer heiß her. Deshalb sind die Plätze bei den Turnieren in LEIPZIG, ERFURT, HALLE und SÖMMERDA auch immer gut gefüllt. Hier könnt ihr ab sofort eure Tickets sichern:

SONNENLAND-CUP SÖMMERDA
Unstrut-Halle Sömmerda, 27.12.2018

HALPLUS-CUP
Erdgas-Sportarena Halle, 04.01.2019

UR-KROSTITZER CUP
Riethsporthalle Erfurt, 06.01.2019

UR-KROSTITZER MASTERS
Sportcenter Markranstädt, 05.01.2019

Leipziger gegen die Profis

Die WILDCARDS für die Ur-Krostitzer Masters am 05.01.2019 im Sportcenter Markranstädt sicherten sich übrigens der SG OLYMPIA 1896 LEIPZIG E.V. und der SV FORTUNA LEIPZIG 02 E.V. Wahre Helden stehen zu ihrer Mannschaft. Wir freuen uns auf ein spannendes Match!

Wahre Helden stehen zu ihrer Mannschaft: Ur-Krostitzer unterstützt Leipziger Olympiastützpunkt

Veröffentlicht am: 20.11.2018

Ein Viertel Jahrhundert Leipziger Olympiageschichten und kein Ende in Sicht: Zum Anlass des 25. Olympiaballs verwandelte sich die Leipziger Red Bull Arena in einen festlichen Ballsaal. Dabei wurden nicht nur emotionale Augenblicke und die Auszeichnung von Sportlern gefeiert, sondern auch eine neue Partnerschaft bekanntgegeben: Ur-Krostitzer unterstützt ab sofort offiziell den Leipziger Olympiastützpunkt! Und auch wenn Torten-schneiden noch nicht olympisch ist, war genau das der Startschuss für die Zusammenarbeit. Und als „Geheimtipp“ der Veranstaltung waren die Ur-Krostitzer Kastentische als Tombola-Preise hoch im Kurs… 

Der Olympiastützpunkt Leipzig

Als sportartübergreifende Einrichtung für den Spitzen- und Nachwuchsleistungssport in den olympischen Sportarten erfüllt der OSP Aufgaben im sportmedizinischen, physiotherapeutischen und trainingswissenschaftlichen Bereich. Im täglichen Training kommt außerdem die soziale Beratung und Betreuung der Sportler hinzu – besonders im Vorfeld der olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio. 

Mit Ur-Krostitzer zu den Deutschen Biathlonmeisterschaften in Oberhof

Veröffentlicht am: 10.09.2018

Oberhof und Ur-Krostitzer – zwei perfekte Gastgeber für die Deutschen Biathlonmeisterschaften! Vom 13. bis 16.09. kann man bei gut gekühltem Ur-Krostitzer und spätsommerlichen Temperaturen echtes Biathlonfeeling erleben! Es wird hochspannend, wenn die Athleten mit ihrer “Sommer”-Ausrüstung, den Rollski, die Deutschen Meisterschaften bestreiten. Wir wünschen aufregende Unterhaltung!

Noch mehr Infos gibt es auf der Website des SV Eintracht Frankenhain.

Mit Ur-Krostitzer zur Biathlon-DM: Wir verlosen Tickets!

Ihr wollt am Wochenende beim Biathlon dabei sein? Wir verlosen je 2 x 5 Karten für den 15.09. und den 16.09. – beantwortet einfach unsere Gewinnspielfrage, wählt euren Wunschtag aus und Schuss! Unter allen Ticketgewinnern verlosen wir außerdem ein exklusives Biathlon-Schießen mit Original Waffen im Biathlon. Hier lohnt sich eure Teilnahme also doppelt!

Das Gewinnspiel ist beendet. Danke für eure Teilnahme!

SPORT VERBINDET: DAS GROSSE UR-KROSTITZER MEET & GREET MIT YUSSUF POULSEN

Veröffentlicht am: 05.09.2018

Eins sieht man der Gruppe um den aktuellen Meet & Greet-Gewinner Frank sofort an: Hier kommen wahre Sportfans. In Begleitung von Sohn Manuel, Bruder Jörg, Schwager Daniel und Schwiegervater Jürgen betritt der selbständige Fliesenleger mit einer sichtbaren Vorfreude den Eingangsbereich zum Stadion. Denn heute erwartet die Fünf neben einer Tour durch die Red Bull Arena und dem Heimspielauftakt gegen Fortuna Düsseldorf ein weiterer Höhepunkt zum Sonntag – das Meet & Greet mit dem dänischen National- und RB Spieler Yussuf Poulsen.


Leipzig, Heimat des Sports

Die drei-Generationen-Truppe ist ein eingeschworenes Team. „Wir gehen in dieser Konstellation eigentlich fast immer geschlossen zu Spielen“, erzählt Frank und fügt hinzu: „Dabei geht es uns aber gar nicht um einen einzelnen Verein, sondern um den Sport und das Erlebnis.“ Deshalb steht bei den Jungs auch nicht nur Fußball auf dem Programm, sondern auch mal Handball oder Eishockey. „Leipzig ist eben einfach auch traditionell ein guter Ort für Sportvereine. Das wissen wir eben zu schätzen“, schmunzelt Frank.

Bei der Führung durchs Stadion lauscht die Gruppe besonders den nahenden Plänen zum Ausbau des Areals. Schwiegervater Jürgen schaut dabei auch etwas melancholisch vom Grün aus auf die Ränge. „Wer sich in Leipzig schon länger für Fußball begeistert, verbindet natürlich auch das alte Zentralstadion mit einigen Erinnerungen.“ Das ehemals größte Stadion der DDR wurde zwischen 2000 und 2004 umfassend erneuert und ist seit 2010 die Heimspielstätte vom RB Leipzig. 

 

Genuss und beste Aussichten

Nach dem Rundgang durchs Stadion wird es langsam Zeit, die Skybox für das anstehende Spiel aufzusuchen. Dort angekommen, lässt es sich Brauereichef Wolfgang Welter nicht nehmen, zur Begrüßung der Runde höchstpersönlich kühles Ur-Krostitzer Pilsner zu zapfen. Bei der Gruppe um Frank hebt das die ohnehin gute Stimmung gleich noch mehr. Für die Sportfans und ehemaligen Hobbykicker gehört der gepflegte Biergenuss auch einfach dazu. „Entspannung auf hohem Niveau“, freut sich Schwager Daniel mit Blick hinunter auf das Spielfeld.

Während der umkämpften Partie gegen Düsseldorf zieht es alle natürlich auf ihre Plätze. Gespannt wird das Spiel verfolgt, fachmännisch und mit Erfahrung kommentiert. „Die Jungs haben eigentlich gute Chancen, aber die Abwehr ist natürlich schon echt gut“, beobachtet Frank und lacht. „Da muss ich meinen 3:1 Tipp wahrscheinlich noch einmal ändern.“ Und Bruder Jörg fügt nickend hinzu: „Beide Teams stehen heute eben auch unter einer hohen Erwartungshaltung. Da wird sich nichts geschenkt.“


Yussuf Poulsen zum Anfassen

Nach dem Spiel ist es endlich soweit. Der RB Leipzig-Kicker und dänische National-Spieler Yussuf Poulsen betritt den Raum ­und begeistert die Anwesenden gleich mit einer einfachen, sympathischen Geste, indem er wirklich allen erst einmal die Hand schüttelt. Nach der Begrüßungszeremonie wird es dann spannend: Frank ist am Zug und stellt im lockeren Gespräch mit dem Fußballprofi seine Fragen, erkundigt sich nach Gewohnheiten sowie Ritualen des Kickers und scherzt ganz routiniert, fast wie zur Sportschau. Yussuf zeigt Videos auf seinem Handy, nimmt sich Zeit für Selfies und signiert fleißig Trikots und Autogrammkarten. Als Highlight gab es für Frank natürlich noch den 2 Liter – Siegerpokal, höchstpersönlich von Poulsen überreicht.


„Das war ein echtes Erlebnis!“ zeigt sich Frank mit strahlenden Augen danach beeindruckt. „So eine Erfahrung nimmt man gerne mit nach Hause. Das hat meine Erwartungen wirklich noch übertroffen.“ Ein Sonntag mit echtem Erlebnischarakter also. Ob denn jetzt schon der nächste Spielbesuch geplant sei? „Ja, dann geht es mal wieder in die Arena zum Spiel der DHfKler und ein paar Tage später zur Saisoneröffnung in den Kohlrabizirkus“, freut sich die Runde. Echte Sportsmänner eben.

Eines ist aber klar: Beim RB-Leipzig Bundesliga Tippspiel ist Frank wieder mit dabei: „Jetzt, da ich weiß welches Erlebnis auf den Gewinner wartet, werde ich natürlich auch hier wieder mit dabei sein.“ Na dann drücken wir die Daumen!

„Luther springt“ beim Internationalen Springer-Meeting in Wittenberg

Veröffentlicht am: 03.08.2018

Wahre Helden wachsen über sich hinaus

Nicht nur in den Biergärten ist Open-Air-Saison: Unter dem Motto „Luther springt“ kamen am 2. August zahlreiche deutsche und internationale Athleten auf dem Wittenberger Marktplatz zusammen, um ihr Können in der wohl schwierigsten Leichtathletik-Disziplin unter Beweis zu stellen.

 
Knapp 3000 begeisterte Zuschauern haben sie dabei begleitet – und konnten bei herrlichstem Wetter neben dem sportlichen Hauptprogramm auch Live-Musik, Mitmach-Aktionen und Programme der Sportvereine erleben.
Feinherbe Unterstützung gab es hierbei natürlich von Ur-Krostitzer.

Spitzenleistungen auf Weltniveau

Vizeweltmeister Piotr Lissek aus Polen hat dabei alle Konkurrenten übersprungen. Er belegte den ersten Platz mit einer persönlichen Open-Air-Bestleistung von 5,94m und katapultierte sich damit auf Platz 3 der Weltjahresrangliste. Beste Vorraussetzungen für die kommende Europameisterschaft in Berlin. Platz zwei wurde der Chinese Jie Jao mit 5,60m, auf Platz 3 landete Robert Sobera aus Polen. Die deutschen Teilnehemer Tobias Scherbarth und Daniel Clemens sprangen sich auf Platz 4 und 8.


Der Radefelder SV ist Meister der Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

Veröffentlicht am: 22.06.2018

Die Landesklasse ruft! Nach einem 8:0-Kantersieg über Concordia Schenkenberg verabschiedeten sich die Radefelder aus der Ur-Krostitzer-Nordsachsenliga. Die motivierten Gastgeber dominierten in allen Belangen und gingen bereits vor der Pause mit 2:0 in Führung. Schon Sekunden nach Wiederanpfiff ging das Torfeuerwerk weiter und machte die letzte Partie damit perfekt.

Aufstieg und Meistertitel! Das wurde natürlich wurde bei der Übergabe der Meisterschale ordentlich mit Uri gefeiert. #WahreHelden