ATV 1845 e.V.

NAME: ATV 1845 e.V.
SPORTART: Hockey
GEGRÜNDET: 1845
WEBSITE: www.atv1845.de
MOTTO: Der Verein für die ganze Familie!
STORY: Der Allgemeine Turnverein zu Leipzig hat Tradition – und ein breites Portfolio: Ob Frisbee, Lacrosse oder eben Hockey, der ATV ist ein Verein für die ganze Familie.

ATV 1845: Uwe Nägler hat die Fäden in der Hand

Veröffentlicht am: 23.08.2016

In der Hockey-Abteilung des traditionsreichen ATV Leipzig 1845 hält Uwe Nägler als Abteilungsleiter die Fäden in der Hand. Bevor er ehrenamtlicher Sportfunktionär beim ATV wurde, spielte er aktiv Hockey und war Trainer unter Präsident Gerhard Langner. „Als Nationalspieler war Langner ein Vorbild, sportlich sehr fair und auch neben dem Hockeyplatz vernünftig unterwegs“, erinnert sich der 52-Jährige an den langjährigen Macher. In der DDR-Verbandsliga und beim Leipziger Messepokalturnier, das alljährlich im Januar stattfand, spielten beide immer gegeneinander. Später arbeiteten sie Seite an Seite: Langner war Präsident des Sächsischen Hockeyverbandes und regierte den ATV 1845, Nägler trainierte sechs Jahre lang die ATV-Damen, Kinder und dann die A-Mädchen. „Langner hat vieles angeschoben, fast alle haben ihn gemocht und er war immer offen für alle Fragen“, erzählt der gebürtige Leipziger.

Nachfolger des langjährigen „Machers“ Langner

Gerhard Langner plötzlicher Tod setzte dem Verein erst einmal zu. Zeit für Nägler über neue Wege nachzudenken. „Ich wollte helfen, dass das Gedankengut Langners nicht den Bach runtergeht und erklärte mich bereit, nach Feierabend als Abteilungsleiter Hockey tätig zu werden.“ Zugute kam dem gelernten Maschinen- und Anlagenmonteur eine Umstrukturierung seines Arbeitgebers, einer Trockenbau-Firma, die ihn als Key-Account-Manager beschäftigt. Seitdem investiert der zweifache Familienvater zehn bis 20 Wochenstunden für den Verein: Kümmert sich um die Sponsoren-Akquise, schafft Geld heran und organisiert seine Hockey-Abteilung in allen personellen Bereichen.

ddr_nagler

ddr_nagler2

Hockey-Dynastie Nägler

Klein-Uwe kam als Siebenjähriger zu Dynamo Leipzig, einem Polizeisportverein. Schon seine älteren Brüder frönten dem schlagkräftigen Hobby und überließen dem Youngster ihre alten Holzschläger. Aus Volkssport wurde Leistungssport – in der DDR spielte Nägler in der Nationalmannschaft, wollte Maschinenbau studieren, sich allerdings nicht für eine dreijährige Armeezeit verpflichten. Im September 1989 weilte er mit den Sportkameraden in Budapest, der Hauptstadt Ungarns. Er nutzte die Gelegenheit und flüchtete mit Hilfe eines ungarischen Freundes in den Westen nach Österreich. Er fand einen Job und auch einen Hockeyverein, in dem er als Trainer arbeitete. Der weiblichen Jugendmannschaft verhalf er in dieser Zeit zum österreichischen Meistertitel. Im Jahr 1992 zog der Ostdeutsche weiter, diesmal über den großen Teich in den US-amerikanischen Bundesstaat Ohio. In einem kleinen Dorf arbeitete er als Ausbilder für Anlagenmonteure.

In der Ferne pflegte Nägler Kontakt zu seinen Freunden in der Heimat und kehrte nach zwei Jahren wieder zurück, um in der zweiten Bundesliga zu spielen. Job und Wohnung waren schnell gefunden – ein Trockenbau-Fachhandel mit fast ausschließlich hockeyspielenden Mitarbeitern ermöglichte den Wiedereinstieg in den Sport. Auch in der Liebe schlug Nägler zu – er heiratete seine Sandkastenfreundin Anke, geborene Wagner. Auch sie liebt den grünen Kunstrasen und ihren Hockeyschläger, trägt den Titel Meisterin des Sports und war Nationalspielerin. Heute arbeitet sie als Röntgenassistentin in der Uniklinik Leipzig. Die gemeinsamen Töchter Joana (18) und Theresa (19) sind ebenfalls vom Hockey fasziniert. Die Jüngere lernt auf dem Sportgymnasium, die Ältere ist gerade von einem Au-pair-Aufenthalt aus den USA zurückgekehrt und möchte ab Herbst Medizin studieren. „Unser Fokus liegt allerdings nicht auf dem Sport. Beruf und Schule sind wichtig“, betont Vater Uwe auf einem Rundgang übers Vereinsgelände mit den gepflegten Sportanlagen und der komplett renovierten Gaststätte mit dem neuen Namen „Schnittstelle“.

Bist du bereit für Ur-krostitzer?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Ur-krostitzer?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?