Es war ein Spektakel, das man sich als gelungenes Jubiläum nicht besser vorstellen kann: Als sich am 11. Januar bei bestem Wintergrillwetter auf dem Leipziger Markt wieder 100 hoch motivierte Grillteams ins Zeug legten, passte einfach alles. Die Stimmung (war schon vor der ersten Glut richtig heiß), das Wetter (diesmal sogar mit Sonne), das Programm (we like to move it move it) – und natürlich die Menschen. Neben ganz neuen Wintergrillern und überzeugten Wiederholungstätern strömten über den Tag unzählige Besucher auf den Leipziger Marktplatz. Alle Teams kamen in bester Vorfreude und mit mal mehr oder weniger hochgesteckten Zielen – sowie einer großen Verbundenheit: gemeinsam ein großartiges 10. Wintergrillen zu erleben!



Am Anfang war der Grill… eine kurze Retrospektive

Die Awesomemaniacs sind eines der Teams, die das Wintergillen bereits seit der Stunde null befeuern. Früher noch am Standort vor der Leipziger Moritzbastei mischten die „Ur-Griller“ direkt als Macher mit und legten mit ihrem damaligen Studentenverein und Ur-Krostitzer den Grundstein für das erste Wintergillen. „Damals noch in kleiner, aber feiner Runde ahnte noch keiner, was für eine Institution sich daraus einmal entwickeln sollte.“


Da schwelgt auch gleich Team Xtes Mal in Erinnerungen – und steuert direkt ein paar Tipps aus 10 Jahren Erfahrung bei: „Es hat sich bewährt, erst einmal mit der Wurst zu beginnen. Danach sollte man mit dem Steak weitermachen“. Ein nicht ganz neuer, aber doch hilfreicher Hinweis. Die 2 „Meistersterne“ an den Mützen der beiden Griller können schließlich nicht lügen.

Alles auf Grün

Auch fast schon alte Hasen sind die Shamrocks, diesmal mit der Startnummer 17. Bei ihnen fühlt man sich direkt in irische Gefilde versetzt – Kleeblätter, Kobolde und roter Bart inklusive. Die beiden sind eben echte Irland-Fans. Und beim Wintergillen dabei, um einfach Spaß zu haben: „Sich gemeinsam etwas ausdenken und zusammen den Tag zu verbringen, darauf kommt es uns an.“ Ein wahrhaft schönes Vorhaben. „Und sich vom Nachbarn das Grillgut wegfuttern zu lassen.“ Gehört eben auch dazu.



Aus dem Land des Grillens

„In Thüringen wurde das Grillen erfunden.“ Klare Ansage bei Team Grillharmonie. Und ein Plan: „Deshalb muss zum Wintergrillen auch etwas Besonderes ran: Dazu haben wir uns in diesem Jahr dem Thema alternatives Grillgut gewidmet und die Ananas (neu) entdeckt.“ Mehr wurde nicht verraten. Außer, dass der Spaß im Mittelpunkt steht. Interessanterweise kam die Kreation bei der Jury nur „mittelgut“ an – dafür landete aber das Steak der Thüringer in der Wertung auf Platz 1. Beim Wintergrillen sind Überraschungen eben Programm.   



Beach-Vibes und Supergrilla

Das Wetter ist ja bekanntlich immer ein Thema – beim Wintergrillen dazu noch mit einer gewissen Relevanz. Die guten Bedingungen zum Jubiläum nutzten Die Supergrilla dann auch gleich für sich und überraschten die Besucher mit einer Strandbar. „Dieses Jahr ist es warm, deshalb haben wir Caipi und Limetten im Gepäck. Und gestalten unser alternatives Strandgut dementsprechend.“ Strandgut? Sonnige Grüße von Team 49 sozusagen.



Die beutereiche Delegation aus Tortuga

Sie waren – und bekamen – die Überraschung des Abends: Die Crew um Captain Baaaaarrrrbecue in ihren aufwendig selbstgebastelten Gewändern. „Wir sind Wahlleipziger, eigentlich aus Tortuga und heute das erste Mal dabei“, erzählt der Captain und wird von seiner Crew ergänzt: „Und gekommen, um die beste Performance abzuliefern – denn grillen können wir nicht.“ Und das hat ja bekanntlich geklappt. Die großartige Begabung konnte man auch am Stand der Freibeuterinnen sehen: Papp-Papageien, Steuerrad und Bullauge, Totenköpfe; alles selbstgemacht. „Wir lieben es, zu basteln.“ Und das hat sich gelohnt: Als die fünf auf die Planken der Bühne geholt wurden, um ihren Preis zu empfangen, war die Freude riesig. Unverhofft kommt eben oft.



Dabeisein ist alles

Nicht als Schlusslicht und entgegen dem Namen mit einer gewissen Erfahrung waren auch The Greenhorns an Grillplatz Nummer 100 wieder mit von der Partie. Die Vorjahresgewinner – da noch unter anderem Namen – wollten es noch einmal wissen. Oder besser: einfach wieder mit dabei sein. „Druck kennen wir nicht. Nur Spaß. Auch wenn die gewonnenen Vorräte vom letzten Jahr schon nach knapp 2 Monaten aufgebraucht waren – wir sind hier, um zu feiern.“ Und das macht das Team traditionsgemäß mit in Glühwein eingelegter Bratwurst und Ur-Krostitzer. „Einfach immer wieder schön“. Na dann, Prost!



Das große Jubiläum zum zehnten Ur-Krostitzer Wintergrillen war also eine echte Erfolgsgeschichte – und ein großartiges Fest bis in die Nacht. Der goldene Grill ging wohl verdient an die Greifenhainer Grilldamen. Und neben den Hauptakteuren, den Grillern, sorgten natürlich das Moderatoren-Duo Tim Thoelke und radio SAW Moderatorin Freddy Holzapfel für einen feinherben Programmablauf. Die Auftritte der Alphornbläser, dem herzerwärmenden Elvis und der Stimmungskanonen von Los Colorados machten den Abend schließlich perfekt. So wurde gelacht, gefeiert und getanzt – und wir sagen Danke an alle, die dabei waren! Wir freuen uns bereits auf’s nächste Mal…




 

Bist du bereit für Ur-krostitzer?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für Ur-krostitzer?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?