Ur-Krostitzer-Baconchips
Herzhaft und gleichzeitig süß, veredelt mit feinherbem Ur-Krostitzer: Für unser Herbstrezept verbinden wir das Beste aus diesen drei Welten und liefern euch mit unseren Bacon-Chips die passende Ausstattung für gemütliche Abende, einen geselligen Brunch oder den Anlass, einfach mal so zu Knabbern. Aber Vorsicht, hoher Genussfaktor!

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

  • 200 g Bacon
  • 200 ml Ur-Krostitzer Bier
  • 80 g Zucker
  • 100 g Zartbitter Kuvertüre

DIE ZUBEREITUNG:

Das Ur-Krostitzer Bier in einen Topf geben, aufkochen, Temperatur herunterregeln und leicht köcheln lassen. So auf die Hälfte einreduzieren.

Dann den Zucker zugeben und solange rühren, bis sich dieser im Bier aufgelöst hat und noch etwas einkochen, bis das Ganze eine sirupartige Konsistenz hat.

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen und den Bacon auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Mit einem Silikonpinsel den Bier-Zucker-Sirup dünn auf die Streifen ziehen.

Im Ofen 40 Minuten backen, dabei jeweils nach 10 Minuten die Streifen erneut mit dem Bier-Zucker-Sirup einpinseln.

Nach 40 Minuten die Baconstreifen wenden. Wieder einpinseln und nochmals 20 Minuten im Ofen backen und im gleichen Takt bepinseln.

Den kandierten Bacon kalt werden lassen. Die Kuvertüre in einem Wasserbad oder bei 850 Watt in der Mikrowelle schmelzen.

Nun die Baconstreifen mit der Kuvertüre bepinseln. Je nach Geschmack kann man diese noch mit gestoßenem Pfeffer bestreuen.

Dazu ein kühles Ur-Krostitzer Pilsner und der Genuss kann beginnen!

Prost!

Und wer keine Schokolade mag, kann die Streifen auch ohne Glasur verputzen. Die Baconstreifen lassen sich außerdem prima im Kühlschrank abgedeckt mehrere Tage lagern.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #13: Kürbissuppe mit Kernen und Ur-Krostitzer
Es wird langsam herbstlich: Mit unserer klassisch-guten Kürbissuppe, abgeschmeckt und verfeinert mit feinherbem Ur-Krostitzer. Ideal für die letzten sonnigen Mittage oder noch milden Abende – und genauso für kühle Nächte. Dazu ein gut temperiertes Ur-Krostitzer. Ein herzhafter Genuss, auch schon vor Halloween. Wohl bekomm’s!

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

1 Hokkaido – Kürbis (ca. 1,2 kg)

3 EL Olivenöl

2 Zwiebeln

2 Karotten

1 Kartoffel

100 g Butter

1 Flasche (0,33 l) Ur-Krostitzer Bier

700 ml Gemüsebrühe

etwas Kürbiskernöl

50 g Kürbiskerne

Salz, Pfeffer

DIE ZUBEREITUNG:

Den Kürbis waschen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel ausschaben und die Hälften in kleine Stücke schneiden.

(Tipp:  Die Schale kann beim Hokkaido-Kürbis dranbleiben.)

Die Zwiebel, Möhren und Kartoffel schälen und würfeln.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und darin zunächst die Zwiebel andünsten. Anschließend die Kürbis-, Möhren- und Kartoffelstücke hinzufügen und diese kurz anbraten.

Das Ur-Krostitzer-Bier und die Gemüsebrühe angießen und bei mittlerer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen.

Wenn das Gemüse weich ist, mit einem Stabmixer pürieren. Ganz zum Schluss noch die Butter untermixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kürbissuppe in tiefen Tellern anrichten und mit den Kürbiskernen und dem Kürbiskernöl dekoriert, servieren.  


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #12: Blumenkohl im Ur-Krostitzer-Bierteig mit Limetten-Aioli
Unser August-Rezept: Gebackener Blumenkohl im Ur-Krostitzer Bierteig Ob als einzelnes Gericht oder als Teil heimischer Tapas: Unser Rezept für den August bringt herzhaft-leichten Genuss auf den Teller. Knusprig frittiert oder – alternativ – gebacken sind die Blumenkohl-Röschen schnell zubereitet und in Kombination mit der aromatischen Aioli-Creme ein schmackhaftes Erlebnis. Ein gut gekühltes Ur-Krostitzer ist der ideale Begleiter. Guten Appetit!

DIE ZUTATEN:

Für 2 Personen

Aioli

200 ml Olivenöl

2 Eigelb

1 Limette (Abrieb und Saft)

Salz

1 TL Senf

2 Zehen Knoblauch

DIE ZUBEREITUNG:

Für die Aioli Eigelb und Senf verrühren. Das Olivenöl unter ständigem Rühren langsam dazugießen. Knoblauch abziehen, zerdrücken oder reiben und unterrühren. Aioli mit dem Limettensaft, Limettenabrieb und Salz abschmecken und kalt stellen.

Blumenkohl

1 Blumenkohl

100 g Mehl

30 g Parmesan

1 Eigelb

2 Eiweiß

1 EL Butter (flüssig)

175 ml Ur-Krostitzer Bier

etwas Salz

Öl zum Ausbacken

Den Blumenkohl waschen, putzen und in gleichmäßige Röschen teilen. Die Röschen in kochendem Salzwasser kurz blanchieren, mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen.

Mehl, Parmesan, Eigelb und eine Prise Salz mischen. Die flüssige Butter und das Bier unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unter den Teig ziehen.

Das Ausbackfett in einem großen Topf erhitzen. Die Blumenkohlröschen nacheinander in den Teig tauchen und anschließend im heißen Fett goldgelb ausbacken.

Die frittierten Röschen mit einer Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Zusammen mit der Limetten-Aioli und einem kühlen Ur-Krostitzer Bier genießen.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #11: Dorade im Meersalz-Mantel mit Ur-Krostitzer-Limetten-Sabayon
Auch wer sich gerade nicht am Meer aufhält bekommt mit unserem Sommergericht eine Brise mediterranes Flair. Denn unsere Dorade im Meersalz-Mantel kommt mit einem besonders aromatischen Geschmack, handfester Frische und natürlich der typischen, leicht feinherben Note. Ein Gericht für viele Gelegenheiten – am Besten aber für gesellige Runden und zusammen mit gut gekühltem Ur-Krostitzer Pilsner. Wohl bekomm's!

DIE ZUTATEN:

Für 2 Personen

Zutaten Fisch:

1 große Dorade (oder ein anderer festfleischiger Fisch)

1 Limette

4 Zweige Rosmarin

4 Zweige Thymian

1 Ei

1 kg Meersalz

2 EL Ur-Krostitzer-Bier

DIE ZUBEREITUNG:

Den Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen. Den Fisch abspülen. Die Limette in Scheiben schneiden.

Den Bauch der Dorade mit Rosmarin, Thymian und den Limettenscheiben füllen.

Das Eiweiß steif schlagen und mit Meersalz und Bier vermengen.

Boden einer großen Auflaufform mit dem Salz-Gemisch bedecken. Die Dorade mittig auflegen und mit dem Rest des Salz-Gemisches komplett bedecken, leicht andrücken. Die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen stellen und 25 Minuten garen.

Zutaten Sabayon:

2 Eigelbe

100 ml Ur-Krostitzer-Bier

1 Limette / den Abrieb Limettenabrieb + etwas Saft

20 g kalte Butter

Zucker

Salz

In der Zwischenzeit einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, so dass das Wasser nicht mehr kocht und kein Dampf aufsteigt.

Die Eigelbe mit Bier, Limettenabrieb, Limettensaft, Zucker und Salz in eine Metallschüssel geben und über dem Wassertopf mit einem Schneebesen zu einer Sabayon aufschlagen.

Am Ende die Butter unterheben und darin auflösen. Mit Salz und Zucker final abschmecken.

Zum Servieren die Salzkruste aufschlagen, abheben und die Haut des Fisches abziehen. Die Filets herauslösen und mit der Sabayon servieren. Ein frisches Baguette ist der perfekte Begleiter zu diesem Gericht.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #10: Schweinebauch mit Ur-Krostitzer-Bier-Lack und cremigem Selleriepüree
Auch wenn unser Juni-Rezept auf den ersten Blick wenig sommerlich wirkt – der Schweinbauch im „Bierlack“ ist mit seiner erfrischend-süßen Hülle und dem leichten Gemüse-Püree ideal auch bei heißen Temperaturen. Herzhaft frisch sozusagen. Schließlich ist das Gericht inspiriert von Speisen aus den Garküchen des tropischen Südostasiens. Und um den Genuss perfekt zu machen, empfehlen wir natürlich ein eiskaltes Ur-Krostitzer. Schmecken lassen!  

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Zutaten Ur-Krostitzer-Bier-Lack

·      50 g Butter

·      60 g Honig

·      60 ml Austernsauce

·      Saft von 2 Limetten

·      50 ml Ur-Krostitzer

DIE ZUBEREITUNG:

Den Saft von 2 Limetten, Honig, Austernsauce und Ur-Krostitzer-Bier in einen kleinen Topf geben. Alles zusammen kurz aufkochen lassen und die kalte Butter Stück für Stück in die Flüssigkeit geben, bis der Lack eine sämige Konsistenz hat.

Zutaten für den Schweinebauch

·      2000 ml Wasser

·      2 Stück Sternanis

·      100 g Möhre

·      5 Pimentkörner

·      2 Lorbeerblätter

·      100g Sellerie

·      Salz

·      Schwarze Pfefferkörner

·      500 g Schweinebauch

Den Schweinebauch auf der Hautseite rautenförmig einschneiden. Die Möhren und den Sellerie in grobe Würfel schneiden. Diese zusammen mit den Gewürzen in einen Topf geben und mit dem Wasser zum Kochen bringen.

Anschließend den Schweinebauch in das Wasser geben und ungefähr eine halbe Stunde kochen. Dann den Schweinebauch herausnehmen, in fingerdicke Scheiben schneiden und mit dem hergestellten Bier-Lack glasieren.

Schließlich den Schweinebauch im Ofen bei 250 Grad Celcius kross backen.

Zutaten Selleriepüree

·      Salz

·      100 g Butter

·      50 ml Pflanzenöl

·      100 ml Sahne

·      Pfeffer

·      50 ml Milch

·      einige Blätter Rucola für die Garnitur

·      1 Zwiebel

·      Muskat

·      2 Knoblauchzehen

·      1 Knollensellerie

Den Sellerie und die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen, die Würfel darin anschwitzen und solange dünsten, bis der Sellerie weich ist.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Sahne, Milch und Butter zugeben und mit mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #9: Fenchel-Rindfleischsalat mit Ur-Krostizer-Pumpernickel-Chips
Brotzeit gefällig? Wir haben da etwas deftiges für euch: Unser herzhafter Rindfleischsalat mit einer frischen Note von Fenchel und Orange ist die ideale Zwischenmahlzeit – und der perfekte Begleiter beim Ausflug oder Picknick. Und zur Abrundung des kräftigen Geschmackserlebnisses empfehlen wir ein gut gekühltes Ur-Krostitzer. Zum Wohl!

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Die Zutaten

·      300 g Rindfleisch

·      1 Fenchelknolle

·      1 große Orange

·      5g gemahlener Ingwer

·      2 g schwarzer Pfeffer

·      200 g Pumpernickel

·      2 Eiweiß

·      20 g Rohrzucker

·      etwas Sonnenblumenöl

·      Salz

DIE ZUBEREITUNG:

Den Fenchel putzen und den Strunk entfernen, klein schneiden und in eine Schüssel geben. Dann das Fenchelgrün (die obersten grünen Spitzen) sehr fein schneiden und separat für die Dekoration beiseite stellen.

Die Orange filetieren. Aus dem Rest der Orange den Saft zum Fenchel in die Schüssel pressen. Gemahlenen Ingwer, Rohrzucker, Salz und Pfeffer dazugeben, verrühren und ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Jetzt alles in eine Pfanne geben und anschwitzen. Währenddessen den Pumpernickel im Ofen bei 250 Grad Celcius Umluft ca. 10-15 min trocknen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einem Schneebesen oder einem Mixer aufschlagen. Im Anschluss den getrockneten Pumpernickel mit den Händen zerbröseln und mit dem Ur-Krostizer Bier unter das Eiweiß heben. Die Eiweiß-Pumpernickelmasse dünn auf ein Backblech mit Backpapier streichen.

Das Ganze im Backofen bei Ober-Unterhitze 200 Grad 15 min knusprig backen, abkühlen lassen und in kleine Stücke reißen.

Nun das Rindfleisch im Ganzen von allen Seiten anbraten, anschließend bei 120 Grad Umluft in den Ofen geben, bis der gewünschte Garzustand erreicht ist (Medium: ca 8-10 Minuten). Das Fleisch in Stücke schneiden und unter den Fenchelsalat geben. Alles gut vermischen.

Abschließend den Salat auf einem tiefen Teller anrichten und mit dem Fenchelgrün sowie den Pumpernickel – Chips garnieren.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #8: Bierteig- Pizza mit Brie-Käse, Sauerkraut und Majoran-Creme
Die ersten warmen Tage sind längst da – und laden zum Draußensitzen und Genießen ein. Und wenn es mal nicht der Biergarten oder Freisitz sein soll, bietet sich unser herzhaft-krosses April-Rezept an: Denn die Bierteig-Pizza nach Art eines Flammkuchens ist der perfekte Begleiter zu den ersten lebendigen Sonnenstrahlen auf dem Balkon oder im eigenen Garten. Und natürlich zu einem gut gekühlten Ur-Krostitzer.

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Der Teig

500 g Mehl und etwas zum Verarbeiten des Teiges

200 ml Wasser

125 ml Ur-Krostitzer Bier

Salz

5 g frische Hefe

DIE ZUBEREITUNG:

Die Hefe in einer Schüssel zerbröseln und im Wasser auflösen. Das Mehl, etwas Salz und das Ur-Krostitzer Bier dazugeben und zu einem Teig verarbeiten. Diesen Teig an einem warmen Ort 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Für den Belag

250 g Sauerkraut

25 g Rosinen oder Cranberries

1 TL Zucker

etwas Salz

50 g Frischkäse

100 g saure Sahne

½ TL Kümmel

½ TL Majoran

200 g Brie Käse

Pfeffer

Olivenöl

etwas Schnittlauch zum Garnieren

In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten: Dazu den Frischkäse mit saurer Sahne glattrühren und mit Salz abschmecken. Danach Kümmel mit Majoran unter die Frischkäse-Creme ziehen. Im Anschluss das Sauerkraut etwas ausdrücken und in einer Schüssel mit den Rosinen, dem Zucker und etwas Salz vermengen.

Brie-Käse in möglichst dünne Scheiben schneiden. Daneben den Schnittlauch sehr fein schneiden und beiseite stellen.

Zubereitung Pizza

Den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Dann den gereiften Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 gleichgroße Kugeln formen und diese jeweils ausgerollt und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Nun mit der der Frischkäse-Creme bestreichen, das Sauerkraut und den Brie-Käse darauf verteilen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen bei 225 Grad auf der ersten Stufe von unten 12-15 Minuten kross backen. Abschließend mit den Schnittlauchröllchen garnieren.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #7: Ur-Krostitzer Bier-Bun Burger
Es ist eine der erfolgreichsten kulinarischen Kombinationen, passend zu (fast) allen Gelegenheiten: Bier und Burger. Deshalb liefern wir euch heute die Anleitung für richtig herzhafte Rindfleischpatties in einem selbsgemachten Brötchen aus Ur-Krostitzer-Teig sowie einer würzigen BBQ-Sauce. Dazu passt am Besten natürlich ein frisches, feinherbes Ur-Krostitzer. Wohl bekomm's!

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Burger Brötchen

300g Weizenmehl (Type 550)

100ml lauwarmes Wasser

100ml Ur-Krostitzer-Bier (zimmerwarm)

Salz

Zucker

1 Packung Trockenhefe 

100 ml Öl

DIE ZUBEREITUNG:

Das Mehl mit einer Prise Salz und Zucker in eine Schüssel geben. Die Hefe in lauwarmem Wasser anrühren und zum Mehl geben. Dann das Ur- Krostitzer-Bier und Öl dazu geben und zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen und eine kleine Schale mit Wasser zustellen. (Das Wasser sorgt für die nötige Feuchtigkeit im Garraum)

Aus dem Teig 4 runde Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Diese im vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen. 

Die fertigen Brötchen vor dem Austrocknen mit einem Tuch schützen.

Burger Patty

500g Rindfleisch (aus Schulter oder Hals gewolft)

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

Zum Garnieren

Mini-Gurken

1 Tomate

Das gewolfte Rinderhack in eine Schüssel geben, Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und zum Fleisch dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut durchkneten.

4 gleichgroße Pattys mit der Hand oder mit einer Burgerpresse formen und in einer großen Pfanne gleichmäßig kräftig anbraten. Die Pattys in Alufolie wickeln und im Ofen bei 100 Grad 10 Minuten ruhen lassen. 

BBQ-Sauce

200 g Strauchtomaten

1 Apfel

50 ml Apfelessig

Gewürze: Zimt, Cayennepfeffer, gemahlener Ingwer, geräuchertes Paprikapulver, schwarzer Pfeffer, Salz

100 ml Rübensirup

Die Tomaten kreuzweise einschneiden und in einem Topf mit heißen Wasser 5 min blanchieren sowie anschließend im kalten Wasser abschrecken. Die Haut der Tomate abziehen und den Strunk entfernen.

Die geschälten Tomaten und den Apfel in Stücke scheiden. Vorab das Kerngehäuse aus dem Apfel entfernen. Dann die Tomaten- und Äpfelstücke in einem Topf ohne Fett anschwitzen – so kann der Saft der Tomate entweichen und der Apfel karamellisiert leicht.

Den Rübensirup zugeben, mit den Gewürzen abschmecken und das Ganze 10 min köcheln lassen. Anschließend mit einen Stabmixer fein pürieren.

Schließlich die Sauce noch etwas einkochen lassen, Auskühlen und frisch servieren.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Risotto mit Ur-Krostitzer-Pilsner, Birnen, Speck und Rosenkohl
Auch wenn das Frühjahr noch kühl und karg ist, bringt unser Februar-Rezept die Geschmacksknospen schon einmal richtig in Fahrt: Ein intensives Risotto mit herzhaftem Speck, dazu die leichte Süße von saftigen Birnen. Serviert mit einem feinherben Ur-Krostitzer bleiben da kaum noch Wünsche offen. Und der Frühling kann kommen. Wir wünschen einen angeregten Appetit!  

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Risotto

250 g Risottoreis

5 El Olivenöl

100 ml Ur-Krostitzer Bier

150 ml Birnensaft

500 ml Geflügelbrühe

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

40 g Butter

60 g frisch geriebener Parmesan

Topping

150 g durchwachsener Speck

½ Netz Rosenkohl

2 Frühlingszwiebeln

2 kleine Birnen

Salz und Pfeffer

DIE ZUBEREITUNG:

Den Knoblauch und die Zwiebel pellen und würfeln, den Parmesan reiben. In einem Topf 3 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Reis darin glasig dünsten.

Mit dem Ur-Krostitzer-Bier ablöschen und kurz aufkochen. Etwas von der Brühe zugeben und unter rühren garen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Erneut etwas Brühe und Birnensaft zugeben auf diese Weise das Risotto in circa 25-30 Minuten garkochen.

Nebenbei den Speck in Streifen schneiden. Rosenkohl von den äußeren Blättern befreien und die inneren Blätter auseinanderzupfen.

Frühlingszwiebeln in feine Scheiben schneiden. Birnen ungeschält vom Kerngehäuse befreien und würfeln. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Speck darin knusprig ausbraten. Die Birnenwürfel zugeben und 1 Minute mitbraten. Rosenkohlblätter zugeben, ebenfalls 1 Minute mitbraten und die Frühlingszwiebeln unterrühren.

Vor dem Servieren das Risotto mit Butter und 2/3 des Parmesans glatt rühren mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem tiefen Teller anrichten und mit den Rosenkohl-Speck-Birnen toppen. Mit dem übrigen Parmesan bestreut servieren.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #5: Bratwurst mit Ur-Krostitzer Birnen-Senfcreme
Unser handfestes Rezept passend zum Wintergrillen: Hausgemachte Bratwürste mit Ur-Krostitzer Birnen-Senfcreme. Herzhaft, authentisch, lecker. Und natürlich zu jeder Jahreszeit ein Genuss!

DIE ZUTATEN:

Für 8 Personen

hausgemachte Bratwurst

750 g Schweinefleisch aus dem Bauch
250 g Schweinefleisch aus der Schulter
1 Chilischote
2 Zehen Knoblauch
1 Limette, den Abrieb
1 Zitrone, den Abrieb
50 g Rohrzucker
1 TL Salz und Pfeffer
etwas Estragon
Darm – Lammsaitling (ca. 3 m) (Gibt es beim Fleischer des Vertrauens)

DIE ZUBEREITUNG:

Fleisch in Würfel schneiden. Knoblauch fein hacken, Chilischote entkernen und fein hacken. Von der Limette und der Zitrone die Schale abreiben. Die Fleischwürfel mit den anderen Zutaten vermengen.
Das gewürzte Fleisch durch einen Fleischwolf drehen und mit einem Wurstfüllhorn in den Darm füllen. Anschließend den gefüllten Darm immer nach 20 cm abdrücken und eindrehen. Die Bratwürste auf den Grill legen oder in einer Pfanne braten.

Ur-Krostitzer Birnen-Senfcreme

100 ml Ur-Krostitzer Pils
500 g Birnen, geschält, klein gewürfelt
12 g Senfkörner, im Mörser zerstoßen
1 TL Zucker
1 TL Salz
175 g milder Senf

Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Alle Zutaten in einen Becher geben und mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme mixen.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #4: Iberico Schweinerücken mit Ur-Krostitzer Bier-Jus und Rosmarinkartoffeln
Wenn es festlich wird, passt unser Dezember-Rezept garantiert: Ein köstlicher Braten vom Iberico-Schwein, verfeinert mit Ur-Krostitzer, dazu Rosmarinkartoffeln. Unkompliziert zubereitet sorgt das Gericht auf jeder Tafel für Appetit. So lässt es sich feiern und genießen. Zum Wohl!

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Iberico-Rücken mit Ur-Krostitzer Bier-Jus

1 kg Iberico-Rücken
1 TL Kümmel
1TL Majoran
100 g Sellerie
100 g Karotte
80 g Lauch
80 g Zwiebel
25 g Tomatenmark
330 ml Ur-Krostitzer
Salz, Pfeffer
Rosmarinkartoffeln
1 kg Drillinge
Rosmarin, Petersilie
Salz, Pfeffer

DIE ZUBEREITUNG:

Die Fettseite des Iberico-Rückens mit einem Messer kreuzweise leicht einritzen und etwas salzen. Die andere Seite mit Majoran, Kümmel, und Salz einreiben.

Das Gemüse grob würfeln und in einem Bräter scharf anbraten. Wenn es gut angeröstet ist, Tomatenmark unterrühren und einige Minuten mitrösten.

Den Schweinerücken auf das Gemüse in den Bräter legen und mit dem Ur-Krostitzer Bier ablöschen. Im Ofen bei 180 Grad für ca. 30 min saftig garen.

Für die Soße das Gemüse mit dem Fleisch-Saft in einen Topf passieren und auf bei geringer Hitze auf die gewünschte Dicke reduzieren.

Die Drillinge waschen, vierteln und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und dem Rosmarin für 35 – 40 Minuten im Ofen garen.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #3: Maronencremesuppe mit knusprigem Bacon
Der Herbst hält Einzug. Grau, kalt, nass? Egal – Zeit zum Genießen: Diesmal mit einer kräftigen Maronencremesuppe, garniert mit würzig-knusprigem Bacon. Ein feinherbes Ur-Krostitzer ist dazu natürlich obligatorisch. Da kann es draußen auch schon mal ordentlich stürmen, kalt und nass sein. Lasst es Euch schmecken und Prost!

DIE ZUTATEN:

Für 4 Personen

Maronencremesuppe mit knusprigem Bacon

80 g Bacon
100 g Sellerie
1 Zwiebel
400 g Maronen
Salz, Pfeffer
etwas Kresse
500 ml Gemüsebrühe
250 ml Ur-Krostitzer Pils
100 ml Sahne

DIE ZUBEREITUNG:

Bacon, Zwiebeln und Sellerie in Würfel schneiden. Bacon in einem Topf ohne Fett knusprig anbraten,
dann aus dem Topf herausnehmen. Im gleichen Topf die Zwiebel und den Sellerie anbraten.

Maronen dazugeben. Alles mit dem Ur-Krostitzer Pils ablöschen und mit Pfeffer und Salz würzen.
Das Ganze bei geschlossenem Deckel ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend alles pürieren. Zwischendurch die Sahne zugeben und nochmals pürieren, bis alles eine sehr feine Konsistenz hat. Die Suppe auf Tellern anrichten. Mit dem knusprigen Bacon und der Kresse garnieren. Fertig. Guten Appetit.

Ur-Krostitzer Bierbrot

525 g Weizenmehl 550
200 g Roggenmehl
21 g Hefe
22 g Salz
15 g Honig
100 ml Wasser
330 ml Ur-Krostitzer

Das Roggen- und Weizenmehl mischen. Hefe, Salz und Honig dazugeben. Anschließend das lauwarme Wasser und das zimmerwarme Ur-Krostitzer Pils dazugeben und zu einem glatten Teig mindestens 5 Minuten verkneten. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (das dauert ca. 90 Minuten). Im Anschluss formen und das Brot bei 200 Grad Umluft etwa 35 Minuten backen.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #2: Fish and Chips
Very british: Passend zum Start der 42. Leipziger Jazztage beschert euch „Die Wahre Heldenküche“ heute ein ganz typisches Rezept von der Insel. Natürlich veredelt mit feinherbem Ur-Krostitzer: Saftiges Kabeljaufilet in einer würzigen Bier-Panade, dazu knusprig-dicke Chips. Das schmeckt natürlich am Besten mit einem gut gekühlten Ur-Krostitzer – und zu Klängen von Dave Holland, Norma Winstone oder Joshua Redman. Wir wünschen viel Spaß beim Schmecken und Hören!

DIE ZUTATEN:

Fish and Chips

300 g vorwiegend festkochende Kartoffeln
200 ml Pflanzenöl
250 g Kabeljaufilet
140 g Mehl
5 g Backpulver
120 ml Ur-Krostitzer
Salz, Pfeffer

DIE ZUBEREITUNG:

Die Kartoffeln schälen, in etwa 1cm dicke Scheiben und anschließend in 1 cm dicke Stäbchen schneiden. Pflanzenöl in einem großen Topf oder einer Fritteuse erhitzen.
Kartoffeln darin portionsweise ca. 5 Minuten farblos vorfrittieren. Dann heraus- nehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
Inzwischen das Kabeljaufilet schräg in gleich große Stücke schneiden. Eine kleine Menge Mehl bei Seite stellen.
Restliches Mehl mit Salz und Pfeffer sowie Backpulver in einer Schüssel vermengen, das Pils zugießen und mit einem Schneebesen glatt rühren. Fisch im Mehl wälzen, portionsweise in den Teig tauchen, abtropfen lassen und jeweils ca. 4 Minuten rundum goldbraun frittieren. Im Ofen auf Backpapier warm halten.
Die Pommes portionsweise im 175 Grad heißen Fett 3-4 Minuten fertig frittieren, bis sie knusprig goldbraun sind. Anschließend salzen.

Ur-Krostitzer Birnen-Senfcreme

100 ml Ur-Krostitzer Pils
500 g Birnen, geschält, klein gewürfelt
12 g Senfkörner, im Mörser zerstoßen
1 TL Zucker
1 TL Salz
175 g milder Senf

Birnen schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Alle Zutaten in einen Becher geben und mit dem Pürierstab zu einer glatten Creme mixen.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen

Rezept #1: Obazda & Bierbrot
Urig, Handfest, Rustikal: Zum Start unserer neuen Rubrik „Die Wahre Heldenküche“ - Rezepte zum oder mit Ur-Krostitzer, überraschen wir euch mit einer einfachen, aber sehr schmackhaften Zwischenmahlzeit. Als Erstes backen wir ein kerniges Ur-Krostitzer Bierbrot. Dann bereiten wir einen kräftigen bayerischen Brotaufstrich, den Obazda mit Ur-Krostitzer Pilsner, zu. Das schmeckt natürlich am Besten mit einem gut gekühlten Ur-Krostitzer. Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren und Verkosten!

DIE ZUTATEN:

Obazda mit Bier

150 g Camembert
60 g Frischkäse
30 g Butter
35 ml Ur-Krostitzer
10 g Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Paprika edelsüß
Kümmel gemahlen

DIE ZUBEREITUNG:

Frischkäse und Butter mit einem Schneebesen schaumig rühren. Camembert (Zimmertemperatur) fein würfeln und anschließend mit einer Gabel zerdrücken. Den Schnittlauch in sehr feine Röllchen schneiden. Alle Zutaten gut miteinander vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.

Ur-Krostitzer Bierbrot

525 g Weizenmehl 550
200 g Roggenmehl
21 g Hefe
22 g Salz
15 g Honig
100 ml Wasser
330 ml Ur-Krostitzer

Das Roggen- und Weizenmehl mischen. Hefe, Salz und Honig dazugeben. Anschließend das lauwarme Wasser und das zimmerwarme Ur-Krostitzer Pils dazugeben und zu einem glatten Teig mindestens 5 Minuten verkneten. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat (das dauert ca. 90 Minuten). Im Anschluss formen und das Brot bei 200 Grad Umluft etwa 35 Minuten backen.


Einkaufshilfe und Kochanleitung zum Anfassen? Ladet euch hier das Rezept als *.pdf zum Ausdrucken runter:  

EUER EIGENES HELDENREZEPT MIT UR-KROSTITZER

Ihr habt auch einen Rezeptvorschlag mit Ur-Krostitzer Pilsner oder Schwarzem? Schickt ihn uns einfach mit Zutatenliste, kurzer Beschreibung und Foto an heldenwand@uk-helden.de! Wir sind neugierig!


Die Rezepte der Wahre-Helden-Küche entstehen in Zusammenarbeit mit der ersten Leipziger Kochschule Lukullust. Erlebnis Kochen