Die Stadtfestsaison 2017

Fest im Geschäft: So wird ein Markt zum Biergarten

Veröffentlicht am: 03.10.2016

Leipzig, Delitzsch, Eilenburg, Wittenberg, … : Es ist Stadtfestsaison in Mitteldeutschland. Fast jedes Wochenende strömen zehntausende Besucher aus unserer Region zu den Festen und Veranstaltungen in der Stadt oder im Grünen, zu Attraktionen, Bands, Wettbewerben, Kulinarischem – und natürlich zu den Ur-Krostitzer Ausschankwagen. Damit die gepflegte Biergarten-Atmosphäre stimmt und das erste Bier pünktlich und frisch fließt, will einiges organisiert sein. Schließlich sollen sich die Besucher auch bis zum letzten Bier wohlfühlen. Aber wer kümmert sich eigentlich um Transport, Aufbau und Infrastruktur von Mensch und Material in dieser Größenordnung?

Festgeschäft

Artistisch logistisch: Alles für den Durst

Ur-Krostitzer frisch vom Fass – das kommt nicht von ungefähr. Damit der Besuch für die Stadtfestgäste zu einem vollen Genuss wird, schiebt die Abteilung Festgeschäft der Ur-Krostitzer Brauerei Sonderschichten. Ein halbes Dutzend fester Mitarbeiter um Cheflogistiker Danny Weidner kümmert sich um hunderte Kubikmeter Material, um Aufbau, Service und Logistik – und das in der Festsaison nahezu ohne Unterbrechung. “Für uns ist ab dem Frühjahr Hochbetrieb”, so der Teamchef. “Das erfordert Einsatz. Da muss alles passen. Und gut vorbereitet sein: Für das Leipziger Stadtfest, die größte Veranstaltung für unser Team, beginnt die Planung ja schon ein Jahr im Voraus.”

Festgeschäft

Festgeschäft

Auf geht’s: Kurz vor 06:00 Uhr morgens ist Danny Weidner (in Warnweste) und sein Team bereits längst bei der Koordination der Beladung.

Über 80 Meter rollende Theke

Das ist auch nötig: Denn für ein typisches Festwochenende ziehen 12 Ur-Krostitzer Trucks mit Ausschankwagen und Kühlanhängern aus der Brauerei ins Land, um ihren erfrischenden Beitrag bei den Stadtfesten leisten zu können. Gibt es mehrere Veranstaltungen an einem Wochenende wird aufgestockt und aufgeteilt: zeitgleich verlässt dann ein ganzer Konvoi aus LKW, Bier- und Kühlwagen, getaktet in Teams, die Brauerei. “So kommen wir an einem üblichen Festwochenende mit unseren Fahrzeugen und insgesamt knapp 150 Tonnen schnell über die Wegstrecke von 1000 km. Über die ganze Saison verteilt entspricht das in etwa einem Logistikaufwand, als würden wir die komplette Abfüllanlage ans Mittelmeer verlagern.”

Festgeschäft

Festgeschäft

07:30 Uhr: Material ohne Ende. Sortieren, Beladen und Technik-Check.

Festgeschäft

Festgeschäft

Ausschwärmen: Um Punkt 09:00 Uhr verlassen die Trucks die Brauerei.

Festgeschäft

Festgeschäft

On the road again: Der Ur-Krostitzer Konvoi in Richtung Einsatz.

Gedeck für Tausende

Am Zielort Stadtfest werden zunächst, wie etwa in Leipzig zum Ur-Krostitzer Biergarten auf dem Marktplatz, 1300 Stühle für die Gäste aufgestellt. Dazu kommen 250 Tische und fast 4000 gespülte Gläser. Und für die richtige Biergarten-Atmosphäre auch bei wechselhaftem Wetter sorgen schließlich die bekannten und weithin sichtbaren, grünen und weißen Marktschirme: Die jeweils 50 Kilogramm schweren, mit Betonfuß mehr als eine viertel Tonne wiegenden Witterungsschützer müssen auch händisch platziert werden. “In Koordination mit Plänen und timetables anderer Aufbau-Teams von Stadt und Veranstaltern können wir hier nicht trödeln; da wird angepackt”, weiß Danny Weidner aus Erfahrung. Neben dem reinen Aufbau spielt natürlich noch der elektrische Anschluss sowie die Legung der Zu- und Abläufe für Wasser eine wichtige Rolle. “Das muss einfach 100% zuverlässig funktionieren.”

Festgeschäft

Festgeschäft

Ankunft am Zielort um 09:30: Nach kurzer Besprechung geht es direkt an den Aufbau. Der Mammut-Anteil: Denn bis alles dort steht, wo es hingehört und die Technik stimmt, vergehen Stunden.

Nach dem Fest ist vor dem Fest

Sind schließlich alle LKW leer, die Ladung gelöscht, das Material aufgebaut und die Übergabe an die Gastro-Teams erfolgreich abgeschlossen, geht es wieder zurück nach Krostitz. Bis zum Abbau und der Rückführungslogistik bleibt aber meist nur kurz Zeit zum Luft holen. Dabei ist die aktuelle Saison der Stadtfeste längst nicht vorbei. Und in der Eventabteilung in Krostitz laufen bereits jetzt die Planungen für das Festgeschäft 2017. Damit auch wieder alle zusammen feste Feiern können!

Festgeschäft

Festgeschäft

Geschafft. Nach der Übergabe ans Gastroteam um 15:00 Uhr können die Bierwagen pünktlich um 16:00 Uhr öffnen. Und die ersten Besucher gleich mit einem frischgezapften Ur-Krostitzer begeistert werden. Dafür hat sich der Aufwand wieder einmal gelohnt.

Festgeschäft

Wahre Helden bauen auf: Das nächste Stadtfest steht bereits vor der Tür. Und die Saison 2017 ist auch schon in Arbeit…

 

Wir nehmen Sie und Ihre persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig!

Auf dieser Website werden sogenannte Cookies gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Aber keine Angst! Cookies richten keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren. Sie dienen lediglich dazu, Inhalte zu personalisieren, Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren. Einen Teil der dadurch gewonnen Informationen teilen wir mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass dieses immer im gesetzlich vorgegebenen Rahmen geschieht.
Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?

Einverstanden!
Nein, ich bin nicht einverstanden