Ur-Krostitzer Events

04. August 2018 | Wöllnau

Matschfußball Meisterschaft

03. - 15. August 2018 | Marktplatz Leipzig

Leipziger Markt Musik

17. - 18. August 2018 | Krostitz

Krostitzer Treiben

24. - 26. August 2018 | Steinbruch Gaudlitzberg

20. Bergfilmfestival

24. - 26. August 2018 | Halle

20. Laternenfest Halle

24. - 26. August 2018 | Taucha bei Leipzig

Stadtfest Taucha

07. - 09. September 2018 | Torgau

Tag der Sachsen

Jubiläum im Steinbruch: Das 20. Bergfilm-Festival

Veröffentlicht am: 14.08.2018

Das 20. Bergfilm-Festival im Gaudlitzer Steinbruch steht vor der Tür! Und zum Jubiläum wird dazu vom 24. bis 26. August so einiges aufgefahren: Neben Ehrengästen aus der Szene (bspw. Jürgen Landmann „Lander“, der erste Thüringer auf dem Everest), musikalischen und kulinarischen Leckerbissen aus der Region dreht sich natürlich alles ums Klettern und die Darstellung auf der Leinwand. Und um die Prämierung der gezeigten Filme: Schließlich geht es bei dem internationalen Wettbewerb um nichts geringeres als die Gaudlitzer Trophäe – DIE cineastische Ehrung für das Bergfilm-Genre.

Mittendrin und voll dabei 

 

Neben den Filmen rund ums Klettern und Bergsteigen sind auch die Fähigkeiten der Besucher gefragt. Egal ob Profi oder „nur“ Kletter-Interessierter. Deshalb gibt es am Samstag den Boulder-Cup (bitte Bouldermatten selber mitbringen), einige witzig-sportliche Wettkämpfe für jedermann und natürlich die alpine Seilbahn, mit der aus luftiger Höhe über das Gelände „geflogen“ werden kann. Feinherbe Unterhaltung sozusagen. 

Und übrigens: Campen und Zelten wird gerne gesehen. Wahre Helden sind eben echte Abenteurer.

Den Programm-Flyer zum Festival-Wochenende findet ihr hier zum Download.

Mit Ur-Krostitzer zum Bergfilmfest: Wir verlosen Karten

Wer noch keine Karte hat, kann jetzt bei unserem Gewinnspiel teilnehmen: Einfach DEN BEITRAG AUF UNSERER FACEBOOK-SEITE kommentieren und mit etwas Glück 2 Karten für das komplette Wochenende ergattern!

Genießen und gewinnen: Mit Ur-Krostitzer zur Leipziger Markt Musik

Veröffentlicht am: 07.08.2018

Live-Musik, Filme, Showprogramm und natürlich kulinarischer Genuss: Vom 3. bis zum 12. August 2018 wird der Leipziger Marktplatz zur Kulisse der ersten Leipziger Markt Musik! Mit einer Mischung aus Klassik und Klassikern der Popularmusik, Live-Auftritten von a cappella bis Rock, Konzertmitschnitten und Musikfilmen stehen dann viele erlebnisreiche Momente im Herzen der City an…

Das komplette Programm findet ihr hier.

Wir laden ein: Gewinnt mit Ur-Krostitzer & der LVZ!

Ihr wollt in geselliger Runde mit Freunden die Markt Musik genießen? Wir verlosen für den 03., 04., 05., 07., 10., 11. und 12. August jeweils 1 Tisch für 6 Personen nebst Gutscheinen für Essen und Getränke. Schaut dazu einfach in die aktuelle Ausgabe der Leipziger Volkszeitung oder wählt direkt die nebenstehende Nummer – wir wünschen viel Glück und gute Unterhaltung!

 


Die East German Custom Show auf dem Ur-Krostitzer Brauereigelände

Veröffentlicht am: 01.08.2018

Das war die Premiere vom 29. Juli: zum ersten Mal traf sich die East German Custom Show auf dem Brauereigelände in Krostitz. Ein Einstand mit viel Chrom, veredeltem Blech und Pferdestärken. Autofans aus ganz Deutschland – und selbst aus Österreich – reisten an, um beim Event dabei zu sein.

Bühne für den Ur-Krositzer Fanclub

Ganz vorne mit dabei: Der Ur-Krostitzer Fanclub aus Eibenstock. Mit seinen knapp 4000 Facebook-Fans natürlich nicht komplett – aber mit einer interessierten Vertretungsdelegation. Vorsitzender Eric Linkenheil als bekennender Autofan nutzte natürlich das Tuningtreffen am Sonntag, um der Brauerei auch endlich einmal den lange überfälligen Besuch abzustatten. „Diese Veranstaltung vereint alles was mir lieb und teuer ist!“ So konnte die Abordnung vom Fanclub auch einen kurzen Blick ins Allerheiligste der Brauerei werfen – ins Sudhaus. Das hat offenbar gefallen: Denn nun steht auch fest, dass es bis zum Wiedersehen nicht mehr lange dauert: „Die Brauereibesichtigung ist fest eingeplant!“ 

 

Wer ansonsten noch neugierig ist und die Brauerei einmal live erleben will, kann sich hier zur Brauereiführung anmelden!

Wahre Helden schauen hinter die Kulissen: Rundgang zum Gewandhausjubiläum

Veröffentlicht am: 01.06.2018

Es ist ruhig im Foyer. Hier, wo zu Aufführungen und Spieltagen normalerweise reges Treiben herrscht, hat sich zwischen einsamen Gängen und einer leeren Garderobe heute nur eine kleine Gruppe Menschen versammelt. Leises Tuscheln liegt in der Luft, als Nadine Knödler vom Gewandhaus und Ines Zekert von der Krostitzer Brauerei die Gruppe in Empfang nehmen. Heute Abend nicht für ein Konzert – sondern für einen besonderen Blick hinter die Kulissen abseits vom Publikumsrummel.

Große Bühne hautnah

Die Gewinner vom Ur-Krostitzer Gewandhaus-Jubiläumsgewinnspiel bekamen zunächst einiges zur Geschichte, den bisherigen drei Spielstätten und das weltbekannte Orchester des Leipziger Gewandhauses mit auf den Weg. So weit so bekannt. Dann aber ging es ehrfurchtsvoll in die heiligen (und an diesem Abend natürlich leeren) Hallen: Auf dem berühmten, leicht knarzenden Parkett in den noch dunklen großen Konzertsaal – und direkt danach in den kleinen, nicht weniger stimmungsvollen. Die Besucher staunen und atmen regelrecht diehier herrschende Atmosphäre. Denn hier liegen Geschichte, Musik und die großen Namen der Musik und Klassik fast zum greifen in der Luft.

Geschmack verbindet

Aber: wer schaut hier eigentlich hinter die Kulissen? Das Pärchen aus Schwaben zum Beispiel, dass dank der Schwester einen Zwischenstopp im Urlaub macht. „Wir sind wohl die einzigen in der Gruppe, die noch nie im Gewandhaus waren. Aber die Stimmung kann einen echt beeindrucken“, schwärmen beide. Oder auch die beiden Gewandhaus-Fan-Schwestern in Rente, die sich auch während der regulären Spielzeit kaum ein Konzert entgehen lassen: „Unser Gewandhaus mal ganz privat zu erleben, ist schon recht erstaunlich.“ Oder das Ehepaar, das auf Einladung vom Sohn kam und auch der DHfK-Fan mit seiner Mutter, der neben dem Sport ebenfalls eine Begeisterung für Ur-Krostitzer und das Gewandhaus hegt. Sie alle konnten ein paar besondere Blicke hinter die Kulissen erhaschen. Auch wenn die meisten „ihr“ Gewandhaus sowieso regelmäßig besuchen – an diesem Abend gab es für jeden noch ein paar Neuentdeckungen.

Zur Abrundung der „Vorstellung“ wurde natürlich noch das ein oder andere Ur-Krostitzer frisch gezapft. Kultur zum Erleben und Schmecken sozusagen. Wir sagen Prost!

Wahre Helden, hoch sollt ihr leben: Männertagsparty in der Brauerei

Veröffentlicht am: 02.05.2018

Wahre Helden: Es war uns ein Fest! Schaut Euch hier ein paar heldenhafte Bilder der großen Männertagsparty 2018 in der Krostitzer Brauerei an:

 


Am 10. Mai ist Männertag! Und ab 10:45 Uhr sind wieder die Tore der Brauerei geöffnet – der Eintritt ist natürlich frei. Wir knüpfen an die erfolgreichen Vorjahre an und lassen es wieder krachen: Für die Musik sorgen diesmal die Rock’n’Roller TOM TWIST, die Balladenrocker FOUR ROSES und das mittlerweile legendäre UNIVERSAL DRUCKLUFTORCHESTER. Dazu das große „Riskier dein Bier“ – Männertags-Special mit TIM THOELKE. Und natürlich gibt es reichlich Bier und Gutes vom Grill für Männer! Am besten kommt ihr mit dem Fahrrad oder nutzt die Buslinie RVB 196 ab Leipzig. Wir sehen uns!


10. MAI 2018 | EINTRITT FREI | FEINHERBE LIVE-UNTERHALTUNG | TOM TWIST & FOUR ROSES | UNIVERSAL DRUCKLUFTORCHESTER
Großer Grillstand – Burger & Streetfood – Kräppelchen – Hüpfburg – Kremser

PROGRAMMABLAUF

ab 10:45 Uhr
Einlass

11:00 bis 13:00 Uhr
Tom Twist

13:00 bis 14:00 Uhr
Riskier dein Bier mit Tim Thoelke – Männertags-Special

begleitet vom Druckluftorchester

14:00 bis 17:00 Uhr Four Roses

ca. 18 Uhr Veranstaltungsende

Wahre Helden entdecken Geschichte: Ur-Krostitzer unterstützt Gemeinschafts­ausstellung

Veröffentlicht am: 12.04.2018

400 Jahre Dreißigjähriger Krieg. „Je weniger Klingen je größere Herzen“: In Nordsachsen startet im Mai eine Gemeinschaftsausstellung von 5 Museen des Landkreises: Bad Düben – Delitzsch – Eilenburg – Taucha – Torgau. Jedes Museum wird die Ereignisse des Dreißigjährigen Krieges und die verheerenden Auswirkungen auf unsere Region unter einer anderen Facette darstellen. Im Gustav Adolf Saal der Krostitzer Brauerei wurde das ehrgeizige und umfangreiche Ausstellungsprojekt der Öffentlichkeit vorgestellt.

2018 jährt sich der Beginn des Dreißigjährigen Krieges zum 400. Mal. Nach dem Lutherjahr ist dies ein weiterer Anlass, der die Geschichtsträchtigkeit unserer Region vor Augen führt. Umso höher ist die Intention der Sonderausstellung „Je weniger Klingen je größere Herzen“ zu werten. Das Gemeinschaftsprojekt von fünf nordsächsischen Museen in Vernetzung mit Ausstellungen in Franken und Böhmen lässt Geschichte lebendig werden, mahnt zugleich und zeigt so den Wert – aber auch Fragilität des Friedens in der heutigen Zeit auf.

Das umfangreiche und außergewöhnliche Ausstellungsprojekt wird von der Krostitzer Brauerei unterstützt. Geschäftsführer Wolfgang Welter begründet das Engagement: „Unser Bier aus Krostitz ist mit einer historischen Gestalt aus dem Dreißigjährigen Krieg unmittelbar verbunden. Dass der Schwedenkönig Gustav Adolf im Jahr 1631 zu Gast in Krostitz war, hängt geschichtlich gesehen unmittelbar mit dem Wirken Luthers und den späteren Ereignissen des Dreißigjährigen Krieges zusammen. Die Geschichte der Brauerei und die Geschichte Mitteldeutschlands greifen damit häufig ineinander und haben Eckdaten, die Teil einer gemeinsamen Erinnerungskultur sind. Daher war es uns eine angenehme Verpflichtung, diesem engagierten und vielversprechenden Projekt unsere Unterstützung zuzusagen. Für das Projekt leisten wir nicht nur finanzielle und werbliche Unterstützung, sondern stellen auch Räumlichkeiten für vorbereitende und begleitende Veranstaltungen sowie Kolloquien. „Zukunft braucht Herkunft“ ist ein Credo unserer Brauerei. Wir wünschen den Besuchern der Sonderausstellung interessante Einblicke in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges.“

Die Schirmherrschaft hat Landrat Kai Emanuel übernommen. Die Ausstellungen öffnen ihre Tore von Mai bis Oktober.

©Heike Nyari

IZ

Ur-Krostitzer und Erik Mohs wollen Dich im Sattel: Auf zum LVZ-Fahrradfest 2018!

Veröffentlicht am: 28.03.2018

Wir suchen die Wahren Helden der Rennstrecke! Du bist begeisterter Hobby-Rennradfahrer, hast Waden aus Stahl und die Kondition einer Dampflok? Dann werde jetzt Mitglied im Team Ur-Krostitzer und starte mit Teamkapitän Erik Mohs am 29. April 2018 zum LVZ-Fahrradfest die Little-John-Bikes-Tour über 110 km!

Das bekommst Du von uns gestellt: Die Original Ur-Krostitzer Rennradbekeidung (Trikot+Hose), die Anmeldegebühr und ein ganz besonderes Erlebnis.

Das bringst Du mit: Dein Rennrad und Deine ungezügelte Pedalkraft!

 

Sicher Dir jetzt die Chance auf eine heldenhafte Tour! Wer es ins Team geschafft hat, bekommt von uns rechtzeitig Bescheid. 

 

Die Eckdaten zum 14. LVZ-Fahrradfest

Termin: Sonntag, 29. April 2018
Zeit: 09 – 17 Uhr

Start und Ziel aller Touren ist der Platz vor dem Völkerschlachtdenkmal. Alle weiteren Infos zum LVZ-Fahrradfest findest Du auch hier.

Musik, Brot, Bier und Zahlen

Veröffentlicht am: 23.03.2018

Das Gewandhausorchester Leipzig feiert sein 275 jähriges Jubiläum. Und wir gratulieren als langjähriger Partner mit Brot und Bier

Sonntagsruhe? Von wegen! Schon am Morgen herrscht beim Jubilar – dem Gewandhaus zu Leipzig – rege Betriebsamkeit. Auch Brauereichef Wolfgang Welter ist bereits auf den Beinen und überwacht persönlich die Anlieferung der Geburtstagsüberraschung in Form einer 50 kg schweren Brottorte. Gegen Mittag strömen 1900 Besucher in das Traditionshaus, um der Musik zu lauschen. Während des Festkonzerts wird im Foyer weiter aufgebaut. Ein großer Tisch mit der Brottorte, 500 Brotteller und Brotmesser stehen direkt neben der Theke für das frisch gezapfte Bier und warten auf die Konzertbesucher. Und dann ist es soweit. Gewandhausdirektor Andreas Schulz greift amüsiert zum Messer: „Süße Torten habe ich schon angeschnitten, aber noch nie eine herzhafte Brottorte! Passt aber zum Bier!“

275 Jahre Gewandhaus­orchester Leipzig: Wahre Helden mit Tradition

Veröffentlicht am: 07.03.2018

275 Jahre ist es her, als der 16-köpfige Konzertverein „Großes Concert“ im März 1743 den ersten musikalischen Auftritt im Warenhaus der Tuch- und Wollwarenhändler zwischen dem Leipziger Kupfer- und Gewandgässchen absolvierte. Seitdem ist das einstmals kleine Orchester weithin bekannt und zum größten Berufsorchester der Welt geworden. Ein Grund zum Feiern: Mit einem Fest für die Musik, das Leipziger Gewandhaus und natürlich den neuen, mittlerweile 21. Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons. Der ist mit 11 Konzerten, 5 Programmen sowie einer Reihe von Sonderaufführungen im März bereits mitten im Tagesgeschäft angekommen. Und in der Kulturstadt Leipzig: Denn neben dem Gewandhaus wurde er als Bundesliga-Zuschauer auch kürzlich erst im Stadion zum RB Leipzig Spiel gesehen.

ADN-ZB/Raphael/8.11.77/Leipzig: Grundsteinlegung/Im Beisein vieler Ehrengäste und Bauschaffender wurde am 8.11.77 in Leipzig der Grundstein für das neue Gewandhaus gelegt. Gewandhauskapellmeister Prof. Kurt Masur versenkte eine Kupferkasette mit Zeitdokumenten in das Betonfundament. Rechts: Hans-Joachim Hoffmann, Minister für Kultur.

Ur-Krostitzer, mit seinen 484 Jahren doch noch ein paar Jahre älter als das Gewandhaus, unterstützt seit jeher die regionalen Bestrebungen in Kultur und Musik. Und so war es bereits am 8. November 1977 nicht verwunderlich, dass bei der Grundsteinlegung zum neuen und aktuellen Gewandhaus am Augustusplatz bereits mit Ur-Krostitzer angestoßen wurde. Genauso wie zur großen Eröffnungsfeier 1981. Und nun erneut zu den Festwochen der 275-Jahr-Feier. Eine Geschichte mit Tradition – und des guten Geschmacks!

Umrahmt werden die Festwochen außerdem von einem Programm der Extraklasse. Den kompletten Ablauf  und alle kommenden Termine findet Ihr hier online: www.gewandhausorchester.de

Winterzeit ist Fußballzeit: Der „Budenzauber“ beginnt!

Veröffentlicht am: 20.12.2017

Durststrecken? Bei uns kein Thema. Das gilt auch beim Thema Fußball: Während die Bundesliga Winterpause hat, sorgen wir für den richtigen „Budenzauber“! In der kalten Jahreszeit lädt Ur-Krostitzer traditionsgemäß wieder in die Thüringer Fußballhallen zu heißen Matchs auf Parkett und Kunstrasen. Die Akteure? Ein Querschnitt aus allen Ligen, regional wie überregional. Von der Bundesliga-Auswahl Ost, der Traditionsmannschaft des 1. FC Köln, dem 1. FC Lok Leipzig bis hin zum SSV Markranstädt oder dem FC Erfurt Nord: Spannung ist garantiert. Und als „Zugabe“ spielen die Oldies und Traditionsteams altbekannter und legendärer Vereine. Das wird ein guter Start ins neue Jahr!

Das sind die Cups 2017/2018

27.12. Sömmerda, Sonnenland Cup

28.12. Delitzsch, Fußballturnier des Nordsächsischen Fußballverbandes um den Ur-Krostitzer Hallencup

28.12. Dessau, Heise Cup, Oldie-Fußballturnier u.a. mit den Bundesliga – Auswahl Ost

06.01. Markranstädt, Ur-Krostitzer Hallenmasters u.a. mit den Bundesliga – Auswahl Ost

07.01. Erfurt, Traditionelles Fußballturnier um den Ur-Krostitzer Cup u.a. mit den Bundesliga – Auswahl Ost

12.01. Gera, Geraer Oldie-Fußballturnier um die Ur-Krostitzer Pokale u.a. mit den Bundesliga – Auswahl Ost

Neugierig und heiß auf Hallenluft? Noch mehr Infos und die Ticketbestellung findet ihr hier.

41. Leipziger Jazztage – Gitarrengipfel

Veröffentlicht am: 09.10.2017

Wahre Helden sind vielsaitig: Die 41. Ausgabe der Leipziger Jazztage steht in diesem Jahr ganz unter dem Motto der sechs Saiten. Als Instrument mit Tradition prägt die Gitarre Blues, Rock’n’Roll – und natürlich den Jazz. Deshalb gibt es zum „Gitarrengipfel“ vom 12. bis 21. Oktober 2017 ein klangvolles Programm mit knapp 30 Konzerten, das sich um den vielseitigen Gitarrensound im zeitgenössischen Jazz dreht. Und zur Vollendung vom Genuss gibt es natürlich reichlich feinherbes Pilsner.

Musikalische Highlights im Akkord

Gejazzt wird an 10 Spielorten – vom Szeneclub bis zum Opernhaus. Als Künstler gastieren Pat Metheny, Egberto Gismonti (mit Maria João), Dominic Miller, Gilad Hekselman, Jakob Bro, Tobias Hoffmann, Double Trouble – und einige andere bekannte Namen. Dazu gibt es wieder die clubreife »Jazzelectric Night« am Samstag sowie die Verleihung des Leipziger Jazznachwuchspreises. Und damit „Berg frei“ auf dem Gitarrengipfel!

Das komplette Programm mit allen Spielorten findet Ihr hier.

Wir lassen es leuchten: Laternenfest Halle

Veröffentlicht am: 22.08.2017

Letztes Wochenende im August, größtes Fest der Stadt Halle: Vom 25. bis 27. August 2017 wird zwischen Peißnitz, Ziegelwiese, Amselgrund und Riveufer wieder ordentlich gefeiert. Das umfangreiche Programm aus Live-Musik, Kunst, Mitmach-Aktionen und den „Klassikern“ wie Bootskorso, Brückenspringen, Saaleschwimmen, Entenrennen und Laternenumzug sorgt wieder genauso für stimmungsvolle Momente wie die Mischung aus Licht, Wasser, Landschaft und Genuss. Spätestens zum Höhepunkt am Samstag Abend, wenn das traditionelle Höhenfeuerwerk gezündet wird, wird klar warum das Laternenfest in Halle gerne als das schönstes Volks- und Heimatfest Mitteldeutschlands gesehen wird. Überzeugt Euch selbst!

Laternenfest Halle – Veranstaltungszeiten und Infos

Freitag von 18:00 – 1:00 Uhr
Samstag von 10:00 – 1:00 Uhr
Sonntag von 10:00 – 17:00 Uhr

Hier findet Ihr das komplette Programm, und hier die Übersichtskarte zum Download!

Der Berg ruft: 19. Bergfilmfestival im Steinbruch Gaudlitzberg

Veröffentlicht am: 22.08.2017

DAS Event für alle Kino-Eulen und Bergsportfreunde geht in die nächste Runde: Das 19. Bergfilm-Festival im Gaudlitzer Steinbruch steht wieder vor der Tür! Am 25. August geht es los: Diesmal gleich am Freitag Abend  mit einem Patagonia-Spezial. Am Samstag tagsüber findet wieder der allseits beliebte Gaudlitzberg-Bouldercup, die „lustige Olympiade“, die alpine Seilbahn, das Hochseilklettern und das Klettern am Fels statt. Als musikalische Unterhaltung spielt die Jindrich Staidel Kombi – und am Abend erwarten Euch fünf tolle Filme im Wettbewerb! Den Abschluss bildet dann wie gewohnt der Sonntag mit einer Führung durch den Geopark. Und übrigens: Campen und Zelten wird übrigens gerne gesehen. Wahre Helden sind eben echte Abenteurer.

Noch mehr Informationen findet Ihr hier: www.bergfilmnacht.de

Das war Eure Männertagsparty 2017 in der Brauerei

Veröffentlicht am: 29.05.2017

Über 2000 Gäste fanden zu Himmelfahrt wieder den Weg in die Krostitzer Brauerei, um eine ausgelassen feinherbe Party zu feiern. Bei bestem Wetter, Sonnenschein und Musik von Mr. Twist und den Monsters of Schlager ließen sich Männer wie auch Damen das gut gekühlte Ur-Krostitzer schmecken. Wie viele Gläser Bier ausgeschenkt wurden wird allerdings noch gezählt…

Es war uns ein Fest: Das war das 7. Ur-Krostitzer Wintergrillen

Veröffentlicht am: 16.01.2017

Bereits zum 7. Mal heizten 100 Teams beim alljährlichen Wintergrillen auf dem Leipziger Marktplatz ordentlich ein. Und wir sagen Danke! In den Kategorien „Bestes Grillteam“, „Alternatives Grillgut“ und „Beste Performance“ wurde sich dabei erneut nichts geschenkt. Die unbestechliche 25-köpfige Jury kürte 2017 das Team „(S)teak it easy“ als Gewinner des goldenen Grills, Team „Grillrausch by BaMa“ punktete in der Disziplin Alternatives Grillgut. Die gelungenste Performance leisteten in diesem Jahr die Rost-Rocker vom Team „Weißglut“. Ein feinherbes Spektakel vom Feinsten. Und wie heißt es treffend? Dabei sein ist alles! Aber wer sind eigentlich die Menschen hinter den Teams? Sie stehen mal mit mal ohne Verkleidung, trainiert auf Höchstform oder nur zum Spaß, aber immer mit der Begeisterung für’s Grillen im Januar auf dem Marktplatz. Wir haben an den Grillplätzen nachgefragt.

Für einen Tag im Jahr tauschen sie Hockey-Schläger gegen Grillzange, Bahn-Uniform gegen Grillschürze oder Badehose gegen Senf…

IMG_20170114_185250

Südfrüchte im kalten Osten

Ihr Arbeitsplatz ist die Bahn. Nadine vom Team „Tuttifrutti“ ist die Chefin vom Abteil. Oder eigentlich vom ganzen Zug. Sie kümmert sich darum, dass zwischen Cockpit, Speisewagen und Fahrkartenkontrolle alles reibungslos läuft. Kein leichter Job. „Stress gehört hier zum Alltag dazu. Da kommt das Wintergrillen als kleine Auszeit und Möglichkeit zur Abwechslung doch sehr gelegen“, freut sich die Leipzigerin, während sie gerade ihr alternatives Grillgut vorbereitet. Mozzarella-Salat mit gegrillter Ananas und Basilikum. Sieht gut aus und schmeckt auch so.

IMG_2342

IMG_2341

Teamkollegin Sarah ist noch im Studium auf Lehramt und steht kurz vor ihrem Referendariat – dem „Erstkontakt“ mit ihren jungen Schülern. Die Feuertaufe an der „Penne“ sozusagen. Die Feuertaufe am Grill haben beide längst hinter sich: „Wir sind jetzt schon seit 4 Jahren dabei!“, freuen sich die beiden Fleischliebhaberinnen. „Wir lieben es einfach, zu grillen, dazu etwas zu trinken und klar, am besten noch uns dabei zu verkleiden.“ Die beiden „Früchtchen“ haben sich damals von Freunden inspirieren lassen, die auch schon länger beim Wintergrillen dabei waren. „Auch wenn es diesmal bei dem Ansturm schwierig war, einen Platz zu bekommen. Die 100 Plätze waren schnell vergeben. Aber wir saßen pünktlich zur Anmeldezeit vorm Rechner – und haben Glück gehabt!“

Fastbreak am Grill

Wie kommen die 2 Hühnen, die man sonst nur vom Parkett kennt, auf den Leipziger Marktplatz? Während Sergio und Dominique vom Mitteldeutschen Basketballclub sichtlich bemüht sind, mit allen Mitteln den Grill anzuheizen, klärt Marketing-Mann Stefan auf: „Wir pflegen ja bereits schon viele Jahre eine treue Partnerschaft mit Ur-Krostitzer als Sponsor. Da ist es natürlich naheliegend, auch beim Wintergrillen mitzumischen!“ Auch wenn die Jungs ihre Erfolge eher in der Halle holen, fühlt man sich hier bestens aufgehoben: „Nach dem gelungenem Spiel vom Freitag ist das hier eine super Auszeit für die Jungs.“ Der MBC feierte einen Tag vorher in Erfurt einen Auswärtserfolg und festigte so seine Tabellenführung in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Einer der beiden Top-Scorer der Partie war übrigens mit 17 Punkten Sergio – der gerade noch damit kämpft, den Grill anzubekommen. Als alternatives Grillgut haben die Basketballer auch etwas passendes dabei: Mandarine vom Grill. „Das ist Basketball, natürlich in unseren Vereinsfarben!“ Die Teilnahme für das nächste Jahr ist dabei auch so gut wie sicher – aber zunächst kommt erst einmal das Spiel. „Nix geht über Basketball“ lächeln die Griller in orange und freuen sich schon auf den nächsten Termin gegen die Essener Baskets in Weißenfels. Na dann, viel Erfolg, Jungs!DCIM100GOPROGOPR1659.

Trockenübung und Spielvorbereitung

Heute mal auf dem Trockenem sitzen die Wasserballer vom HSG TH Leipzig. Zumindest teilweise. Das Team „Chili Vanilli“ hat sich mit Ur-Krostitzer-Kronkorken-Ohrringen geschmückt. „Als Mannschaft mit dem Partner Krostitzer Brauerei sind wir natürlich jedes Jahr dabei. Und auch immer auf dem ersten Platz“, freut sich Paul aus der Oberliga-Herrenmannschaft. Und fügt dann doch noch lächelnd zu: „Zumindest vom Gefühl her.“ Und während die einen auf dem Marktplatz grillen, werfen die anderen gerade im Schwimmbad gegen den TU Dresden. „Unsere erste Mannschaft kämpft gerade, wir machen Party. Aber auch wir sind dann morgen gegen Bautzen gefragt.“ Übrigens erfolgreich: Mit vier Punkten am Heimspieltag. Glückwunsch!

DCIM100GOPROGOPR1671.

Wahre Helden bleiben am Ball – und am Grill

Auch immer wieder gerne dabei: Der ATV 1845 Leipzig e.V. nebst Freunden und Unterstützern. „Nachdem wir 2014 sogar gewonnen haben, ist unsere Grillbegeisterung nur noch gewachsen“, erzählt Sebastian aus der Abteilung Hockey. „Deshalb sind wir hier, um unsere Grillkunst unter Beweis zu stellen – und natürlich auch, um unseren Verein vorzustellen.“ Am Stand der ATV’ler gibt es deshalb neben Grillgut, Bier und Utensilien auch ein paar Broschüren in eigener Sache. Werbung am richtigen Platz sozusagen – und für einen sportlichen Zweck. „Denn neben Hockey, Frisbee, Lacrosse oder Tennis gehört bei uns im Verein das Grillen einfach dazu“, jubelt Sebastian. Die nötige Übung holen sich die Sportler deshalb auch am liebsten schon im Januar.

GOPR1651

DCIM100GOPROGOPR1676.

Ode an die Freude – oder: die Einigkeit am Grill

Auch bei den anderen Teams ist klar: Hier geht’s nicht nur um die Wurst, sondern vor allem ums Dabeisein. Und die Atmosphäre: „Wir sind jetzt zum 3. Mal beim Wintergrillen – und für uns zählt vor allem der Spaß“, berichtet „Nonne“ Max vom Team „St. Dino“. Verkleidung? Gehört dabei zum guten Ton. Denn „Normal kann ja jeder.“ Und auf den Frühling warten, bis der Grill wieder brennt, wollen die wenigsten. „Wir grillen just for fun!“.

IMG_2333

wg2017

Die „Leipziger Bierkönige“ Robert und Tom sehen das ähnlich. „Auch wenn es in diesem Jahr unsere Premiere ist, sind wir schon jetzt stark begeistert.“ Der Grund für die Teilnahme? „Gewinnen! Und noch mehr: Das Schönste daraus machen.“ Aufmerksam geworden sind die beiden über Kollegen und die Ur-Krostitzer-Facebook-Seite. „Da waren wir im wahrsten Sinne natürlich gleich Feuer und Flamme!“.

GOPR1662-1

Und Team „Freibier auf Platz 49“? „Unsere Chancen sehen wir klar in unserer modischen Überlegenheit. Nicht unbedingt im Grillen.“ Gelockt hat die beiden die Aussicht auf den feinherben Genuss. „Und auf eine Stimmung, die man wirklich mal erlebt haben sollte.“

Sagen wir doch. Und freuen uns jetzt schon auf’s nächste Jahr!

Und hier noch einmal alle Ergebnisse im Detail auf einen Blick.

Sommerkino im Leipziger Scheibenholz

Veröffentlicht am: 12.07.2016

Open-Air-Kino vor der wahrscheinlich schönsten Kulisse Mitteldeutschlands: Vom 14. Juli bis 3. August verwandelt sich die Leipziger Pferderennbahn mit Ur-Krostitzer wieder zum imposanten Kinosaal. Mit Blick von der historischen Haupttribüne und 150 bequemen Liegestuhl-Plätzen auf auf der vorgelagerten Terrasse schauen die Besucher auf eine 200 Quadratmeter große Leinwand.

Scheibenholz, Leipzig.

Scheibenholz, Leipzig.

Scheibenholz, Leipzig.

Scheibenholz, Leipzig.

Das größte Sommerkino in Mitteldeutschland

Mit einem Programm aus Klassikern, Arthouse-Filmen und aktuellen Blockbustern ist dabei auch für jeden Geschmack etwas dabei. Am Wochenende werden die Filmvorstellungen außerdem von einem Rahmenprogramm begleitet. Einlass ist immer um 20.00 Uhr, an den Wochenenden um 19.30 Uhr; der Filmstart beginnt je nach Dämmerung zwischen 21 und 22 Uhr. Und für ausreichend gekühltes Ur-Krostitzer vom Fass ist ohnehin gesorgt.

Das vollständige Programm zum Sommerkino gibt es unter www.sommerkino-leipzig.com.

 

Klassik feinherb airleben

Veröffentlicht am: 28.06.2016

Für ein Wochenende im Juni verwandelt sich das Leipziger Rosental jedes Jahr zur Pilgerstätte für Konzert- und Freiluftbegeisterte. 2016 bereits zum achten Mal: Das Gewandhausorchester Leipzig und Porsche veranstalteten mit der Unterstützung von Ur-Krostitzer wieder ein musikalisches Event, dass nicht nur Klassik-Fans mitreißt. Denn neben Mozart, Verdi oder Strauß standen unter der Leitung von Alexander Shelley auch Filmmelodien aus dem „Herr der Ringe“ oder „Star Wars“ auf dem Programm. Weltklasse für die Ohren Wahrer Helden eben.

Klassik airleben
Klassik airleben

Der sonnige Freitag: Über 25.000 Besucher, bestes Wetter und kühles Ur-Krostitzer. Am Samstag spielte das Wetter leider nicht mit; Händel’s Wassermusik wäre passend gewesen…

Doppelter Genuss

Musikalische Highlights auf der Bühne, feinherber Genuss im Becher: Um die etwa 25.000 Besucher am Freitag bei sommerlichen Temperaturen auch entsprechend zu erfrischen, standen die Ur-Krostitzer Ausschankwagen parat. Und die beiden Ur-Krostitzer airleben Lounges. Hier tummelten sich die Gewinner unseres Gewinnspiels – mit Klappstuhl, Strohhut und einem gekühlten Kasten feinherber Erfrischung.

Klassik airleben

Klassik airleben

Wahre Helden genießen entspannt

Toni und Hendrik sind Ur-Krostitzer Fans mit Leib und Seele: „Das Feinherbe ist einfach unser Favorit, seit wir angefangen haben, Bier zu trinken.“ Die beiden hören Klassik zwar eher selten, haben sich vom Gewinnspiel und dem Event aber begeistern lassen. „Die Atmosphäre und das richtige Bier, das stimmt einfach“, so Toni, der eigentlich selbst mal Brauer werden wollte – jetzt aber Lebensmittel-Ingenieur ist. Und sich über den entspannten Abend freut. „Man kann sagen: Ur-Krostitzer schafft Kultur“, so die Einschätzung der beiden.

Klassik airleben

Ganz ähnlich fällt die Bewertung von Sandra aus Leipzig aus. Sie fand über Facebook zum Gewinnspiel – und brachte gleich noch ein paar Gäste mit. „Ich habe die Ur-Krostitzer Facebook-Seite erst vor Kurzem entdeckt – offensichtlich aber genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir waren zwar noch nie beim Klassik airleben, haben aber im Programm sofort bekannte Stücke entdeckt.“

Uk_Klassik_Aireleben_2016 (10)

Ben und Bianca, ursprünglich aus dem Leipziger Umland, genießen ihre Plätze ebenso augenscheinlich. „Wir haben das Gewinnspiel auch auf der Ur-Krostitzer Facebook-Seite entdeckt, mitgemacht – und direkt gewonnen!“ Denn Wahre Helden wissen Bescheid. Und freuen sich bereits auf das nächste Event mit dem Feinherben aus Krostitz; denn der Sommer geht gerade erst los!

Uk_Klassik_Aireleben_2016 (14)

Tag der offenen Brauerei am 23. April – Wahre Helden können feiern!

Veröffentlicht am: 23.04.2016

500 Jahre deutsches Reinheitsgebot, 482 Jahre Krostitzer Brautradition. Ein Grund zum Feiern – aber richtig.

Bereits kurz nach 11 Uhr füllte sich der Brauereihof mit Getümmel: Kein Wunder, stand doch gleich am Eingang das Universal Druckluft Orchester mit Musik und einer ordentlichen Show-Einlage. Hier kam kaum einer vorbei, ohne nicht kurz und keck mit ein paar Worten persönlich in Empfang genommen zu werden. So passierten im Laufe des Tages über 2000 Besucher das Eingangstor zur Brauerei.

P1120443

Gleich nebenan im Gustav-Adolf-Saal: 20 laufende Meter Heldenwand, 50 qm Fan-Wahnsinn. Unsere Foto-Ausstellung als Hommage an alle Fans: Wer sein Bild entdeckte, konnte es direkt signieren. Und die Selfie-Wand nutzen – um so sein Bild gleich auf die Wahre Helden Wand zu posten. Das kam gut an: Wer sein Bild geposted hatte, findet es jetzt auf der Ur-Krostitzer Heldenwand.

P1120453

P1120436

Nicht zu übersehen, ein paar Meter weiter  – die Fanmeile mit Kuh-Boot zu 45 Jahren Leipziger TV-Club, Torwand oder den Ur-Krostitzer-Mobilen – die auf drei oder vier Rädern auch ab und zu auch ein paar Runden über das Gelände drehten. Dazu im Hintergrund: Die Blaskapelle Frischluftprojekt. Und da Musik und Genuss gut zusammenpassen, konnte man sich hier gleich sein feinherbes Ur-Krostitzer Jubiläumsbier, etwas vom Grill oder Kuchen genehmigen. Um 15.16 Uhr war dann offizieller Fassanstich mit Jubiläumsbier. Und wer dann immer noch nicht genug gesehen hatte, konnte die Brauerei mit Sudhaus und die Abfüllung auf eigene Faust zu besichtigen.

brauereifest fassanstich

brauereifest blaskapelle

Bis in den frühen Abend hinein  wurde auf dem Brauereigelände noch ausgiebig jubiliert. Und die wahren Helden feierten mit!

Eine kurze Zusammenfassung des Tages gibt es außerdem von Leipzig Fernsehen:

Wir nehmen Sie und Ihre persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz Ihrer Daten sehr wichtig!

Auf dieser Website werden sogenannte Cookies gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Aber keine Angst! Cookies richten keinen Schaden an und enthalten auch keine Viren. Sie dienen lediglich dazu, Inhalte zu personalisieren, Funktionen bereitzustellen und den Datenverkehr zu analysieren. Einen Teil der dadurch gewonnen Informationen teilen wir mit unseren Social-Media-, Werbe- und Analytikpartnern. Dabei ist es für uns selbstverständlich, dass dieses immer im gesetzlich vorgegebenen Rahmen geschieht.
Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden?

Einverstanden!
Nein, ich bin nicht einverstanden